Kinostart: 09.09.1993

Handlung

Der Amerikaner Henry tritt das Erbe des 15. Duke of Bournemouth an, kann dabei aber nicht wissen, daß der wahre Erbe sein bester Freund, der Bankangestellte Tommy ist, der von seiner Mutter als Baby vertauscht wurde. Als Tommy die Wahrheit erfährt, setzt er alles daran, Henry auszuschalten.

Der Amerikaner Henry tritt das Erbe des 15. Duke of Bournemouth an. Er weiß nicht, daß der wahre Erbe sein bester Freund, der Bankangestellte Tommy, der bei Pakistanis aufgewachsen ist. Zufällig entdeckt er, daß er als Baby verwechselt wurde und der tatsächliche Duke ist. Mit Hilfe des Rechtsanwalts Shadgrind entwickelt Tommy einen teuflischen Plan: Henry muß sterben. Doch sehr sich Tommy auch anstrengt, keiner der Mordversuche will gelingen.

Der Amerikaner Henry tritt das Erbe des 15. Duke of Bournemouth an, kann dabei aber nicht wissen, daß der wahre Erbe sein bester Freund, der Bankangestellte Tommy ist, der von seiner Mutter als Baby vertauscht wurde. Als Tommy die Wahrheit erfährt, setzt er alles daran, Henry auszuschalten.

Kritik

Was im ersten Moment klingt, wie ein alberner Klamauk und gerne eine Fortsetzung im Geiste von "Ein Fisch namens Wanda" wäre, ist tatsächlich eine furios schnelle Klamotte im Stil von "King Ralph", die dank des hemmungslosen Spiels seiner Hauptdarsteller und einiger gelungener Running Gags durchaus ihre Reize hat.

Wertung Questions?

FilmRanking: 23157 -6382

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Und ewig schleichen die Erben
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 09.09.1993

USA 1993

Länge: 1 h 26 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Splitting Heirs

Regie: Robert W. Young

Drehbuch: Eric Idle

Musik: Michael Kamen

Produktion: Simon Bousanquet, Redmond Morris

Kamera: Tony Pierce-Roberts