Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von The X-Files 15 - Sein und Zeit/Closure

Fox Mulder will unbedingt den Fall einer Kindesentführung recherchieren. Während FBI und Polizei die Eltern des Mordes verdächtigen, glaubt er, dass das Mädchen ein ähnliches Schicksal wie seine Schwester erlitten haben könnte. Der unerwartete Selbstmord seiner Mutter belastet ihn noch mehr. Um ihn seelisch aufzubauen, versucht Partnerin Dana Scully den Jahrzehnte zurückliegenden Entführungsfall seiner Schwester aufzuklären und ein für alle mal abzuschließen.

Doppelfolge, in der Fox Mulder eine Kindesentführung recherchiert und Dana Scully den zurückliegenden Entführungsfall seiner Schwester aufklären will. Das spannende Mystery-Special macht Anleihen bei "The Sixth Sense" und variiert das Serienkiller-Motiv durch einen Weihnachtsmann als Kindermörder.

Kritik zu The X-Files 15 - Sein und Zeit/Closure

Sehr spannende Doppelfolge, die erneut das Schicksal Mulders Schwester hinterfragt und dabei auch Anleihen an "The Sixth Sense" macht, wenn er die Toten als Geister erscheinen lässt. Ebenso in die Story integriert das Serienkiller-Motiv, diesmal variiert durch einen als Weihnachtsmann verkleideten Kindermörder. Nicht nur die große Fangemeinde der Serie sollte auf ihre Kosten kommen bei diesem eineinhalbstündigen Mystery-Special.

Wertung Questions?

FilmRanking: 15232 +41

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The X-Files 15 - Sein und Zeit/Closure

Kinostart: nicht bekannt

USA 2000

Genre: Thriller

Originaltitel: The X-Files 15 - Sein und Zeit/Closure

Regie: Michael Watkins, Kim Manners