Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von The Survivors

Donald wird gefeuert, und Sonys Tankstelle fliegt in die Luft. Bei einem Überfall werden die beiden Pechvögel Helden wider Willen. Leider haben sie das Gesicht des Räubers erkannt - in Wirklichkeit ein Profikiller. Während Sonny besonnen verhandlen will, bereitet sich Donald mit einer Einzelkämpferausbildung auf das Showdown vor.

Donald und Sonny sind zwei absolute Pechvögel: Gerade den Job verloren, landen sie mitten in einem Raubüberfall. Der Räuber entflieht und die beiden Chaoten beschließen, ihn auf eigene Faust dingfest zu machen. Gelungene Komödie mit Spitzenbesetzung.

Kritik zu The Survivors

Die erste Hälfte erinnert in bester Manier an Matthau/Lemmon-Knüller wie "Ein seltsames Paar", im zweiten Teil fällt der schrullige Spaß mit der "Rambo"-Parodie von Robin Williams, der den Jack Lemmon-Part spielt, stark ab. Mittlere Umsatzerwartung, in Familienvideotheken gutes Geschäft möglich.

Wertung Questions?

FilmRanking: 65510 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Survivors

Kinostart: nicht bekannt

USA 1983

Genre: Komödie

Originaltitel: The Survivors

Regie: Michael Ritchie

Drehbuch: Michael Leeson

Produktion: William Sackheim

Kamera: Billy Williams