Kinostart: nicht bekannt

Tatum O'Neal

Tatum O'Neal
als Camille Picou

Julian Sands

Julian Sands
als Dr. Lenz

Tim Curry
als Pater Antoine

Lacey Chabert
als Florida Picou

Eion Bailey
als F

Patrick McCullough
als Blue Picou

Die Handlung von The Scoundrel's Wife

Louisiana in den frühen 40ern. Der Witwe vom Fischer, der vor Jahren chinesische Einwanderer ertränkte, trauen die Leute aus dem kleinen Küstendorf jede Sauerei zu - selbst Spionage für die Deutschen, die mit ihren U-Booten vor der Küste kreuzen. Als Camille Picou auch noch mit dem aus Deutschland stammenden Flüchtling anbandelt und Treibstoff aus ihrem Depot verschwindet, steht das Urteil für die übereifrigen Heimatschützer fest. Da greifen der trinkfeste Geistliche und Camilles Kinder ein.

Südstaaten-Solomutter gerät vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs in den Verdacht, eine Spionin für die Deutschen zu sein. Episches Familiendrama mit Starbesetzung.

Kritik zu The Scoundrel's Wife

Cajun-Regisseur Glen Pitre entführt den Freund dramatischer Historienstoffe zurück in die Tage des Zweiten Weltkriegs und erzählt von den Sorgen, Nöten und Ängsten der kleinen, vorwiegend weiblichen Leute an der sogenannten Heimatfront. Tatum O'Neal, hochdekorierter Hollywood-Kinderstar ("Kleine Biester") und zwischenzeitliche Mrs. John McEnroe, überzeugt als heimgesuchte Solomutter mit Steherfähigkeiten und erhält im Club des Misfits Gesellschaft von Julian Sands und Tim Curry. Guter Tipp für Freunde von Geschichten, die das Leben schrieb.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Scoundrel's Wife

Kinostart: nicht bekannt

USA 2002

Genre: Drama

Originaltitel: The Scoundrel's Wife

Regie: Glen Pitre

Drehbuch: Michelle Benoit

Musik: Ernest Troost

Produktion: Peggy Rajski, Jerry Daigle

Kostüme: Astrid Brucker

Kamera: Uta Briesewitz

Schnitt: Peter B. Ellis

Ausstattung: Kelly Curley