Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von The Great Outdoors

Chet Ripley fährt mit seiner Familie aufs Land. Im Blockhaus, fernab der Zivilisation, will er seinen Söhnen die Liebe zur Natur nahebringen. Da bricht lärmend und lästig der erfolgreiche Schwager Roman mit Gattin und Töchtern in die Idylle und sät Zwietracht. Als sich die Ripleys endlich zusammentun, um die Störenfriede loszuwerden, spielt Roman seinen Trumpf aus. Er schlägt Chet vor, 25.000 Dollar in ein sicheres Geschäft zu investieren. Der geht darauf ein - und ist ahnungslos der Geleimte. Doch Roman schlägt das Gewissen. Die Attacke eines Grizzlybären führt die beiden Freunde schließlich erneut zueinander.

Chet Ripley verbringt einen ruhigen Urlaub mit Familie in einem Blockhaus auf dem Land. Als sein erfolgreicher Schwager Roman mit Anhang auftaucht, hat die Idylle ein Ende. US-Sommerferienspaß mit hochkarätiger Komikerbesetzung.

Kritik zu The Great Outdoors

US-Sommerferienspaß mit hochkarätiger Komiker-Besetzung. "Blues Brother"-Dan Aykroyd und der schwergewichtige John Candy ("Spaceballs", "Wer ist Harry Crumb") sorgen für einige Stimmung in Wald und Feld. In der dritten Zusammenarbeit von Autor und Produzent John Hughes mit Regisseur Howard Deutch nach "Pretty in Pink" und "Ist sie nicht wunderbar" vertrauen die Macher der Komödie allzusehr auf absehbare Gags und Kalauer. Den Erfolg der Videopremiere dürfte das hierzulande nicht beeinträchtigen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 26398 -3197

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Great Outdoors

Kinostart: nicht bekannt

USA 1988

Genre: Komödie

Originaltitel: The Great Outdoors

Regie: Howard Deutch

Drehbuch: John Hughes

Musik: Thomas Newman

Produktion: Arne L. Schmidt

Kamera: Ric Waite