Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von The Final Curtain

Um in Anbetracht des nahenden Todes die Dinge richtig zu stellen, engagiert der greise, doch unerschütterlich von sich selbst überzeugte TV-Quizmoderator J.J. Curtis den gefeierten Jungliteraten Jonathan Stitch als Biographen. Schnell macht Stitch Bekanntschaft mit den Abgründen des Showbiz und der erbitterten Rivalität zwischen Curtis und dessen ehemaligem Protegé, dem landesweit berüchtigten Trash-TV-Pionier Turner. Beim Durchleuchten von Turners Vergangenheit macht Stitch eine erstaunliche Entdeckung.

Im Krieg der TV-Kasper ist keiner der Gewinner. Mediensatire mit dramatischen Aspekten und Altstar Peter O'Toole.

Kritik zu The Final Curtain

Im Wettstreit unter Britannias Altstars, wer pro Jahr die meisten Filme dreht, hatte zuletzt Richard Harris klar die Nase vorn, doch lässt sich Peter O'Toole so leicht nicht abhängen. In dieser wohl subversiv intentionierten, meistenteils aber laut und leer vor sich hin lamentierenden Mediensatire mit Familiendramatwist erhält der vormalige "Lawrence von Arabien" reichlich Gelegenheit, farblosen Nachwuchs an die Wand und die ganze Emotionspalette auszuspielen. Verwendbar sowohl in Komödien- als auch Krimi- und Dramenabteilung.

Wertung Questions?

FilmRanking: 34483

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Final Curtain

Kinostart: nicht bekannt

Großbritannien/USA 2002

Genre: Drama

Originaltitel: The Final Curtain

Regie: Patrick Harkins