Kinostart: nicht bekannt

Samuel L. Jackson

Samuel L. Jackson
als Romulus Ledbetter

Colm Feore
als David Leppenraub

Ann Magnuson
als Moira

Aunjanue Ellis
als Lulu

Tamara Tunie
als Sheila

Rodney Eastman
als Matthew

Anthony Michael Hall
als Bob

Jay Rodan
als Joey/No Face

Handlung

Romulus ist verrückt und ein Obdachloser, der in einer Höhle im Central Park lebt. Einst war er ein talentierter Pianist. Jetzt leidet er unter Verfolgungswahn und spricht mit seiner toten Frau. So glaubt ihm niemand, als er die gefrorene Leiche eines Jungen im Park als Mordopfer ansieht. Auch seine Tochter nicht, die Cop ist. Romulus hält einen angesehenen Fotografen für den Täter. Als ein Gönner Romulus einen Auftritt als Pianist bei einer Party in der High Society verschafft, trifft er auf den Kunstszenestar und konfrontiert ihn mit seinem Verdacht.

Kritik

Independent-Krimidrama nach einer Romanvorlage mit schönem Jazz-Score des prominenten Trompeters Terence Blanchard, das auf diversen US-Festivals präsentiert wurde. Größter Pluspunkt ist Samuel L. Jackson in einer beeindruckenden schauspielerischen Tour de Force. Er engagierte sich auch als Produzent. Dennoch werden die Verrücktheit der Hauptfigur und die damit verbundenen Wutausbrüche und reingeschnittenen Szenen, die sich nur im Kopf des Protagonisten abspielen, den Genrefan eher abschrecken. Fans ausgefallener, psychologischer Stücke kommen auf ihre Kosten.

Wertung Questions?

FilmRanking: 52191 -18504

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Caveman's Valentine

Kinostart: nicht bekannt

USA 2000

Genre: Thriller

Originaltitel: The Caveman's Valentine

Regie: Kasi Lemmons

Drehbuch: George Dawes Green

Musik: Terence Blanchard

Produktion: Michael Shamberg, Stacey Sher, Danny DeVito, Scott Frank, Elie Samaha, Andrew Stevens

Kostüme: Denise Cronenberg

Kamera: Amelia Vincent

Schnitt: Terilyn A. Shropshire

Ausstattung: Robin Standefer, Grant Slagt