Kinostart: 23.03.2017

Handlung

Als sein Vater im Antwerpen des Mittelalters den Auftrag erhält, einen Brief von Martin Luther zu drucken und natürlich sofort dabei ertappt wird, gerät das Leben des zwölfjährigen Storm aus den Fugen. Mit der inkriminierenden Druckerplatte auf der Flucht begegnet der Junge dem Waisenmädchen Marieke, das ihn in den Katakomben der Stadt versteckt. Doch viel Zeit können sie sich im Untergrund nicht leisten, wenn Storm verhindern will, dass sein Vater auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird.

Ein Junge muss im Mittelalter um das Leben seines Vaters kämpfen, der einen verbotenen Brief drucken sollte. Geschichtsunterricht in Form eines Abenteuerfilms - die belgische Produktion für Kids kann sich sehen lassen.

Kritik

Sehr aufregender und gelungener Abenteuerfilm für Jugendliche, dem es auf faszinierende Weise gelingt, seine Zielgruppe mit einem packenden Plot zu fesseln, gleichzeitig aber auch eine Geschichtsstunde zu halten, die man so schnell nicht vergisst. Peter Van den Begin ist eine gute Identifikationsfigur in dieser sehenswerten belgischen Produktion, die im Kino nicht auf das verdiente Publikumsecho stieß und jetzt Boden gut machen sollte.

Wertung Questions?

FilmRanking: 42267 -16148

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 23.03.2017

Niederlande 2017

Länge: 1 h 46 min

Genre: Action

Originaltitel: Storm: Letters van Vuur

Regie: Dennis Bots

Drehbuch: Karin Holst Pellekaan

Musik: Fons Merkies, André Dziezuk

Produktion: Harro Staverden, Petra Goedings

Kostüme: Uli Simon

Kamera: Rolf Dekens

Schnitt: Peter Alderliesten

Ausstattung: Kurt Loyens

Website: http://www.storm-derfilm.de