Ein irrwitziger Roadtrip von "Hangover"-Regisseur Todd Phillips, der zwei ungleiche Typen auf eine unvergessliche Reise durch den amerikanischen Südwesten führt.

Kinostart: 04.11.2010

Szenenbild aus Stichtag mit Robert Downey Jr.Robert Downey Jr.

Robert Downey Jr.
als Peter Highman

Zach Galifianakis

Zach Galifianakis
als Ethan Tremblay

Michelle Monaghan

Michelle Monaghan
als Sarah

Handlung

Es ist Verachtung auf den ersten Blick, als Peter Highmans Weg sich mit dem von Möchtegernschauspieler Ethan Tremblay kreuzt. Ethan, ein Spinner mit Herz, stiftet von Beginn an Chaos, sabotiert Peters Flug in Atlanta, bietet dem entnervten Architekten dann aber an, ihn im Auto nach L.A. mitzunehmen. Die Zeit drängt, denn Peters Frau erwartet in wenigen Tagen ein Kind, doch Ethan bringt nichts aus der Ruhe. Auch eine beispiellose Katastrophenkette nicht, bei der er der Auslöser und Peter das Opfer ist.

Es ist Verachtung auf den ersten Blick, als Peter Highmans Weg sich mit dem von Möchtegernschauspieler Ethan Tremblay kreuzt. Ethan, ein Spinner mit Herz, stiftet von Beginn an Chaos, sabotiert Peters Flug in Atlanta, bietet dem entnervten Architekten dann aber an, ihn im Auto nach L.A. mitzunehmen. Die Zeit drängt, denn Peters Frau erwartet in wenigen Tagen ein Kind, doch Ethan bringt nichts aus der Ruhe. Auch eine beispiellose Katastrophenkette nicht, bei der er der Auslöser und Peter das Opfer ist.

Kritik

Nach seinem Welthit "Hangover" schickt Komödienspezialist Todd Phillips zwei absolut inkompatible Persönlichkeiten auf einen absurd-komischen Roadtrip.

Die Kunst dieses Nachfolgers auf einen der größten Komödienhits der letzten Jahre besteht darin, mit minimaler Variation eines Erfolgsrezepts maximales Vergnügen zu produzieren. Die Versuchsanordnung von "Stichtag" ähnelt unzähligen Roadtrips, nicht zuletzt auch Phillips' eigenen. Besonders John Hughes' Hit "Ein Ticket für Zwei" ist eine auffällige Folie für die Geschichte eines überarbeiteten und gereizten Architekten (Robert Downey Jr.), der in Atlanta in den Flieger steigen will, um bei seiner Frau sein zu können, die in fünf Tagen ihr erstes Kind erwartet. Schon vor dem Abflug macht Peter Highman verhängnisvoll Bekanntschaft mit dem naiven Spinner und Chaoten Ethan ("Hangover"-Entdeckung Zach Galifianakis), der in Los Angeles seine schauspielerischen Ambitionen mit einem Casting krönen und darüber hinaus die Asche seines geliebten Vaters, die ihn in einer Kaffeedose begleitet, an einem angemessenen Ort der ewigen Ruhe übergeben will. Weil aber Ethans Marihuanapfeife, die er aus rein medizinischen Gründen mit sich führt, bei Peter landet und Ethans fahrlässiger Umgang mit dem Wort "Terrorist" im Flugzeug zusätzlich Chaos stiftet, bekommen beide Männer Flugverbot. Die Umstände und das spurlose Verschwinden von Peters Geld und Ausweisen machen den schnell aggressiv werdenden Architekten und den exzentrischen, aber sanften Möchtegernschauspieler zu unfreiwilligen Reisegefährten.

Was folgt, ist eine komische Katastrophenkette, in der Galifianakis der Auslöser und Downey Jr. der Leidtragende mit Schäden an Leib und Seele ist. Dieser Nerventest für Downey ist zwangsläufig auch einer für den Zuschauer, der Galifianakis das eine oder andere Mal durchaus tasern möchte. Doch Phillips überreizt das Ganze nicht und balanciert die Sympathiewerte aus, gibt Downey eine gewalttätige Note, die ihn nicht nur als Opfer durchgehen lässt, und Galifianakis ein großes Herz und ein Gemüt, das ihn fast unter Kinderschutz stellt. Ekelhumor hält "Stichtag" weitgehend auf Sparflamme, setzt auf Situationskomik, die auch vor Tabubruch (Kinderschlagen) nicht zurückschreckt und auf absurd-komische Dialoge, in denen sich Stoiker Galifianakis profilieren kann ("Dad, du warst wie ein Vater zu mir"). Neu ist nichts, doch vergnüglich vieles an diesem "Stichtag", der darüber hinaus wieder einmal beweist, dass Downey Jr. derzeit das Beste ist, was Hollywood zu bieten hat. kob.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3396 -598

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 04.11.2010

USA 2010

Länge: 1 h 35 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Due Date

Regie: Todd Phillips

Drehbuch: Adam Sztykiel, Todd Phillips, Alan R. Cohen, Alan Freedland

Musik: Christophe Beck

Produktion: Todd Phillips, Daniel Goldberg

Kostüme: Louise Mingenbach

Kamera: Lawrence Sher

Schnitt: Debra Neil-Fisher

Ausstattung: Bill Brzeski

Website: http://wwws.warnerbros.de/duedate

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.