Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Stargate SG-1 #9.09: The Scourge/Arthur's Mantle

Im Rahmen einer scheinbar langweiligen Standardmission soll SG-1 für ein Team internationaler Delegierter den Job als Babysitter und Fremdenführer auf der Gamma-Basis übernehmen. Doch es kommt zu einer Bedrohung, gegen die es keine Waffe zu geben scheint. - Carter arbeitet an einem Antiker-Gerät, das auf Avalon gefunden wurde. Als sie es aktiviert, werden sie und Lt. Mitchell in eine andere Dimension versetzt. Während Carter versucht den Effekt umzukehren, folgt Mitchell Teal'c auf dessen Mission.

Kritik zu Stargate SG-1 #9.09: The Scourge/Arthur's Mantle

Stargate trifft "Die Mumie" - das wäre eine gute Definition der überaus gruseligen ersten Folge, in der massenweise fleischfressende Käfer einen Charakter nach dem anderen einfach verputzen. Herrlich wieder die Pointen und Anspielungen auf andere SciFi-Filme. In der zweiten Episode wird mit "Arthurs Umhang" eine mögliche Waffe gegen die Ori erwähnt und so die Möglichkeit offen gehalten, gegen die übermächtige Bedrohung doch noch ein Ass im Ärmel zu haben. Zwei Team-Episoden mit jeder Menge Action.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Stargate SG-1 #9.09: The Scourge/Arthur's Mantle

Kinostart: nicht bekannt

USA 2006

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Stargate SG-1 #9.09: The Scourge/Arthur's Mantle

Regie: Ken Girotti, Peter DeLuise