Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Stargate SG-1 #8.10: Moebius 1+2

Als Dr. Jackson nach dem Tod von Catherine Langford deren Nachlass erbt, entdeckt er in einem seltenen Buch einen Hinweis auf ein ZPM, das sich 3000 vor Christus in Besitz von Ra befunden haben soll. SG-1 beschliesst, mit dem Zeitmaschinen-Puddlejumper eine Reise in die Vergangenheit zu unternehmen, um das ZPM zu organisieren. Durch ihr Eingreifen in der Vergangenheit verändern sie jedoch die Zeitlinie in ihrer eigenen Zukunft, und als sie nicht mehr zurück können, wird nichts mehr wie es war.

Kritik zu Stargate SG-1 #8.10: Moebius 1+2

"Möbius" - ein Band ohne Anfang und Ende - beschreibt sehr treffend den Inhalt dieser Doppelfolge zum Abschluss der 8. Staffel. "Stargate SG-1" hat mit Möbius erreicht, eine spannende und zugleich überraschende Zeitreise-Geschichte zu schaffen, die sich, in sich verknüpft und verschlungen in mehreren Ebenen bis zum humorvollen Ende - diesmal ohne Cliffhanger zur 9. Staffel der erfolgreichen Serie - entwickelt. Gleichzeitig wird die Überleitung zur Spin-Off Serie "Stargate Atlantis" immer deutlicher.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Stargate SG-1 #8.10: Moebius 1+2

Kinostart: nicht bekannt

USA 2005

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Stargate SG-1 #8.10: Moebius 1+2

Regie: Peter DeLuise