Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Stargate SG-1 #8.03: Icon/Avatar

Als das SG-Team auf einem Planeten durch seine Ankunft eine blutige Rebellion religiöser Fanatiker auslöst, die an die Widerkehr ihrer Götter glauben, wird Daniel verletzt und strandet alleine unter den Bewohnern. - Im Stargate-Center arbeiten Wissenschaftler an einer virtuellen Kampfsimulation. Teal'c wird in der Simulation gefangen, in welcher er die Basis vor einer Übernahme durch Anubis' Super-Krieger bewahren muss. Nach einer Rückkoppelung droht Teal'c der Tod durch physische Überlastung.

Kritik zu Stargate SG-1 #8.03: Icon/Avatar

Die Idee eines Stargates im städtischen Museum und der Ankunft von SG-1 während einer Führung ist der Sahnepunkt der ersten Folge, die sich auf Daniel Jackson konzentriert. Überraschend auch, dass Daniel Gewalt einsetzt, um seine Ziele zu erreichen. Folge 2 greift die VR-Technologie aus "Virtueller Alptraum" (2. Staffel) wieder auf, die zu Trainingszwecken adaptiert wurde und zeigt damit, dass sich auch mit alten Konzepten neue Ideen verwirklichen lassen. Zwei schöne Episoden der erfolgreichen SF-Serie.

Wertung Questions?

FilmRanking: 42759 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Stargate SG-1 #8.03: Icon/Avatar

Kinostart: nicht bekannt

USA 2004

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Stargate SG-1 #8.03: Icon/Avatar

Regie: Peter F. Woeste, Martin Wood