Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Stargate SG-1 #7.03: Revisions/Lifeboat

SG-1 entdeckt auf einer verseuchten Welt eine Stadt, die unter einer holografischen Kuppel vor der todbringenden Atmosphäre geschützt scheint. Die Bewohner tragen alle einen "Link", mit dessen Hilfe sie auf sämtliche Informationen eines Zentralcomputers zugreifen können. - Auf einem Planeten entdeckt das Team ein abgestürztes Transport-Raumschiff, dessen Passagiere sich in Kryostase befinden. Daniel Jacksons Körper wird vom Bewußtsein mehrerer Passagiere übernommen und droht, daran zu sterben.

Kritik zu Stargate SG-1 #7.03: Revisions/Lifeboat

Die erste Episode zeigt die Abhängigkeit von echter Interaktivität zwischen Mensch und Computer und die Konsequenzen, die sich daraus ergeben können. Denn der verwendete "Link" ermöglicht nicht nur Datendownload, sondern auch Manipulationen der Träger. In der zweiten Folge zeigt Michael Shanks eine ganze Palette an schauspielerischem Können in der Darstellung der verschiedenen Persönlichkeiten, die sich des Körpers von Dr. Jackson bemächtigt haben. Stargate wie immer in guter Serienqualität.

Wertung Questions?

FilmRanking: 58643 -2559

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Stargate SG-1 #7.03: Revisions/Lifeboat

Kinostart: nicht bekannt

USA 2003

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Stargate SG-1 #7.03: Revisions/Lifeboat

Regie: Martin Wood, Peter DeLuise