Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Stargate SG-1 #42 - Absolute Power/The Light

Daniel Jackson trifft auf einen zwölfjährigen Jungen, der sich Shifu nennt und sich als das Harsesis-Kind ausgibt - der Sohn von Sha're/Amonet und Apophis. Als Dr. Jackson das genetische Gedächtnis der Goa'uld von ihm erhält, wird er von beunruhigenden Visionen heimgesucht, die ihn mehr und mehr verändern. - Bei einer Mission von Dr. Jackson und SG-5 begeht eines der Teammitglieder Selbstmord. O'Neill, Carter und Teal'c versuchen in Erfahrung zu bringen, ob sich der Auslöser dafür vielleicht auf dem fremden Planeten befindet.

Kritik zu Stargate SG-1 #42 - Absolute Power/The Light

In der ersten Episode dieses Doppelpacks wird die Geschichte um Sha'res/Amonets und Apophis' Sohn wieder aufgegriffen, die in den Folgen "Sha'Res Rückkehr"/"Harsesis' Rettung" begann. Für Fans von Michael Shanks ist diese Episode ein Highlight. - "Das Licht" ist nicht weniger spannend, es wird das Thema von süchtigmachender Alien-Technologie behandelt. Die Episode erinnert ein wenig an eine "Star Trek: The Next Generation"-Episode, die sich ebenfalls mit Techno-Drogen beschäftigt. Zwei brilliante Episoden des Stargate-Reiseservice.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Stargate SG-1 #42 - Absolute Power/The Light

Kinostart: nicht bekannt

USA 2001

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Stargate SG-1 #42 - Absolute Power/The Light

Regie: Peter DeLuise, Peter F. Woeste