Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Stargate SG-1 #40 - The Curse/The Serpent's Venom

Als ein früherer Kollege von Dr. Daniel Jackson stirbt, führt ihn dies zu seiner akademischen Vergangenheit, einer alten Freundin und zu einem uralten Fluch. Bei der Untersuchung eines ägyptischen Mumifizierungsgefäßes entdecken Dr. Carter und Dr. Fraiser dabei eine Goa'uld-Larve. - Während Dr. Carter und Colonel O'Neill mit Jakob Carter/Selmak unterwegs sind, um ein Bündnis zwischen Apophis und Horu'ur zu verhindern, begibt sich Teal'C nach Chulak, um einige Jaffar-Krieger für seinen Kampf gegen die Goa'uld zu gewinnen.

Kritik zu Stargate SG-1 #40 - The Curse/The Serpent's Venom

Zwei Episoden, in denen das Stargate kaum eine Rolle spielt, die aber zeigen, dass die Serie auch ohne permanentes Reisen durch das Sternentor gute Geschichten mit Spannung erzählt. Während in der ersten Episode die Legende der ägyptischen Gründergottheiten Isis und Osiris aus der Sicht der Goa'uld erzählt wird, stehen in der zweiten Dr. Jackson (Michael Shanks) und Dr. Carter (Amanda Tapping) zwischen den Fronten der Goa'uld-Systemlords. SF in gewohnter Serienqualität.

Wertung Questions?

FilmRanking: 48815 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Stargate SG-1 #40 - The Curse/The Serpent's Venom

Kinostart: nicht bekannt

USA 2000

Genre: Sci-Fi

Originaltitel: Stargate SG-1 #40 - The Curse/The Serpent's Venom

Regie: Andy Mikita, Martin Wood