Shah Rukh Khan, der Star am Bollywood-Himmel, gibt sich wieder der Liebe hin.

Kinostart: 15.11.2012

Die Handlung von Solang ich lebe - Jab Tak Hai Jaan

Samar Anand ist der beste Spezialist in Sachen Bombenentschärfung, doch in ihm schlummert ein dunkles Geheimnis, das ihn zu einem sehr verschlossenen Menschen macht. Eines Tages begegnet er der lebensfrohen Dokumentarfilmerin Akira, die sofort von dem stillen Einzelgänger und seinem lebensbedrohlichen Job fasziniert ist.

Als ihr eines Tages das Tagebuch von Samar in die Hände fällt und sie so von der tragischen Liebesgeschichte erfährt, die sich vor mehr als zehn Jahren zugetragen hat, will sie eine Reportage über ihn drehen, die den Titel „Der Mann der nicht sterben kann“ tragen soll. Er willigt ein und während ihrer gemeinsamen Zeit kommen sich Samar und Akira näher, jedoch gelingt es Samar nicht, seine einstige Liebe zu überwinden und eine neue zu beginnen.

Sein Herz hängt nämlich immer noch Meera, die er einst in London kennen und lieben gelernt hat. Auch wenn sich die Erbin eines Supermarkt-Tycoons anfänglich gegen seine Annäherungsversuche sträubte, entstand daraus eine innige Liebesbeziehung, die jedoch ein jähes Ende nahm, als Samar in einen Autounfall verwickelt wurde. Die hübsche Frau brach daraufhin jeglichen Kontakt zu Samar ab, der wiederum der Lebenslust beraubt nach Indien zurückkehrte.

Doch wie der Zufall es will, soll Samar für die Premiere zu Akiras Reportage ausgerechnet in die Stadt zurück, in der die Katastrophe ihren Lauf nahm. Doch kaum hat er sich überwunden und ist in London angekommen, scheint sich diese zu wiederholen.

Solang ich lebe - Jab Tak Hai Jaan - Ausführliche Kritik

„Solang ich lebe – Jab Tak Hai Jaan“ ist der letzte Film aus der Feder des wohl erfolgreichsten Bollywood-Regisseurs, Yash Chopra, der nur wenige Monate vor der Veröffentlichung des Films starb. In seiner fast 50-jährigen Karriere etablierte sich Chopra als Meister der Liebesepen, zu denen „Mein Herz spielt verrückt“ und „Veer und Zeera - Die Legende einer Liebe“ gehören.

In „Solang ich lebe – Jab Tak Hai Jaan“ übernimmt Indiens populärster Schauspieler Shah Rukh Khan die Rolle von Samar und muss damit zwei verschiedene Seiten von sich zeigen, die aber stets eng mit dem großen Gefühl der Liebe verbunden sind. Der frühere Samar ist lebensfroh und schlendert stets mit einem flippigen Liebeslied auf den Lippen durch die Gassen Londons, der Samar, den Akira kennenlernt, ist ein stiller Einzelgänger, der von außen wie der harte, coole und verschlossene Typ wirkt, im Innern jedoch zerbrechlich ist.

An seiner Seite sind die beiden Schauspielerinnen Anushka Sharma und Katrina Kaif zu sehen, die die beiden wichtigen Frauen, Akira und Meera, in seinem Leben spielen. In „Solang ich lebe – Jab Tak Hai Jaan“ haben auch noch andere große Bollywood-Stars, wie Neetu Singh und Rishi Kapoor, eine Rolle ergattert, jedoch lebt der Film allein von dem Liebesgeflecht zwischen den dreien.

„Solang ich lebe – Jab Tak Hai Jaan“ wartet zwar mit irren Wendungen auf und besitzt die für Bollywood typische Überlänge, dennoch fühlt sich der Film angenehm kurzweilig an.

Wertung Questions?

FilmRanking: 1303 -314

Filmwertung

Redaktion
-
User
3.5
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
4.5
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
5
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
1
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Solang ich lebe - Jab Tak Hai Jaan

Kinostart: 15.11.2012

Genre: Drama