Irrwitzige Komödie von Peter Bogdanovich, in der sich Angestellte eines Detektivbüros in Manhattan ausschließlich in die Person verlieben, die sie überwachen sollen.

Kinostart: 05.03.1982

Audrey Hepburn

Audrey Hepburn
als Angela Niotes

Ben Gazzara

Ben Gazzara
als John Russo

John Ritter
als Charles Rutledge

Colleen Camp
als Christy Miller

George Morfogen
als Leon Leondopolous

Patti Hansen
als Sam

Dorothy Stratten
als Dolores Martin

Handlung

Angestellte eines Detektivbüros in Manhattan verlieben sich ausnahmslos in die Person, die sie überwachen sollen. So verknallt sich der schüchterne Charles Rutledge Hals über Kopf in Dolores Martin, die verdächtigt wird, ihren Ehemann zu betrügen. Frauenschwarm John Russo flirtet mit der schönen Sam, gelangweilt von seiner früheren Liebe, Country-Western-Sängerin Christy Miller und verheimlicht außerdem eine Affäre mit der Zielperson seiner Untersuchungen, der schönen Angela Niotes. Und ihr Chef Leon Leondopolous liebt heimlich seine Sekretärin.

Kritik

An Originalschauplätzen in New York City gedreht, folgt Peter Bogdanovichs irrwitzige Komödie dem Leben und Lieben von Mitarbeitern des Odyssey-Detektivbüros und den Personen, die sie überwachen sollen. "Sie haben alle gelacht" ist ein überdrehter Filmspaß, der seine Qualität der sicheren Hand von Bogdanovich verdankt, der mit Situationen und Gestik ein souveränes Verwirrspiel treibt. Optisch und schnitttechnisch stellt die Komödie ein kleines Meisterwerk dar.

Wertung Questions?

FilmRanking: 52358 -17361

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Sie haben alle gelacht
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 05.03.1982

USA 1981

Länge: 1 h 55 min

Genre: Komödie

Originaltitel: They All Laughed

Regie: Peter Bogdanovich

Drehbuch: Peter Bogdanovich

Musik: Douglas Dilge

Produktion: George Morfogen, Blaine Novak

Kamera: Robby Müller