Regisseur Guy Ritchie schickt Meisterdetektiv Sherlock Holmes (Robert Downey Jr.) und seinen treuen Kumpanen Dr. Watson (Jude Law) in einen erbitterten Kampf gegen Erzefeind Professor Moriarty (Jared Harris).

Kinostart: 22.12.2011

Szenenbild aus Sherlock Holmes: Spiel im Schatten  mit Robert Downey Jr.Robert Downey Jr.

Robert Downey Jr.
als Sherlock Holmes

Jude Law

Jude Law
als Dr. John Watson

Noomi Rapace

Noomi Rapace
als Sim

Eddie Marsan
als Inspector Lestrade

Kelly Reilly
als Mary Morstan

Jared Harris
als Professor Moriarty

Stephen Fry
als Mycroft Holmes

Rachel McAdams
als Irene Adler

Geraldine James
als Mrs. Hudson

Gabrielle Scharnitzky
als Ilse von Hoffmannstahl

Die Handlung von Sherlock Holmes: Spiel im Schatten

Im Jahr 1891 erschüttern Bombenanschläge Europa, mächtige Industrielle verlieren dabei ihr Leben. Die Zeitungen vermuten einen Kampf zwischen Anarchisten und Nationalisten. Doch Sherlock Holmes weiß es besser: Sein Intimfeind, der teuflische Professor Moriarty, hat seine Hände im Spiel. Mit seinem treuen Gefährten Dr. Watson und einer Wahrsagerin namens Sim nimmt der Meisterdetektiv die Verfolgung des Erzschurken auf. Der Auftakt zu einer atemlosen Hatz quer durch Europa, bei der der Superverbrecher seinen Verfolgern stets einen Schritt voraus ist.

Im Jahr 1891 erschüttern Bombenanschläge Europa, mächtige Industrielle verlieren dabei ihr Leben. Die Zeitungen vermuten einen Kampf zwischen Anarchisten und Nationalisten. Doch Sherlock Holmes weiß es besser: Sein Intimfeind, der teuflische Professor Moriarty, hat seine Hände im Spiel. Mit seinem treuen Gefährten Dr. Watson und einer Wahrsagerin namens Sim nimmt der Meisterdetektiv die Verfolgung des Erzschurken auf. Der Auftakt zu einer atemlosen Hatz quer durch Europa, bei der der Superverbrecher seinen Verfolgern stets einen Schritt voraus ist.

Mit Hilfe von Dr. Watson und der Wahrsagerin Sim versucht Sherlock Holmes, seinen Erzfeind Moriarty zu stellen. Fortsetzung des Action-betonten Reboot des Krimiklassikers, in dem Holmes sich Professor Moriarty stellen muss.

Kritik zu Sherlock Holmes: Spiel im Schatten

Im furiosen Sequel lässt Guy Ritchie den grandiosen Robert Downey Jr. als britischen Kult-Detektiv auf dessen Nemesis Professor Moriarty treffen.

Sherlock Holmes ermittelt wieder! Professor Moriarty (Jared Harris) gilt es diesmal das Handwerk zu legen, den Holmes hinter dem Tod des österreichischen Kronprinzen vermutet, während für Inspektor Lestrade (Eddie Marsan) alles nach Selbstmord aussieht. Die ganze Angelegenheit wird noch mysteriöser als Holmes auf Watsons Junggesellenabschied die schöne Wahrsagerin Sim (Noomi Rapace) trifft, die mehr sieht als sie sagt und so selbst zur Gejagten wird. Dies ist der Auftakt zu einer atemlosen Hatz quer durch Europa, bei der der Superverbrecher seinen Verfolgern stets einen Schritt voraus ist - und damit kurz vor der Vollendung seines Plans, der die Geschichte verändern könnte. Wie bei Agatha Christies Hercule Poirot kommen auch bei Sherlock Holmes die "kleinen grauen Zellen" zum Einsatz. Doch während erstgenannter sich mit heißer Schokolade aufputscht, frönt letzterer dem Geigenspiel und einer siebenprozentigen Kokainlösung. Als Titelheld mutiert wieder Robert Downey Jr. ("Iron Man") mühelos vom Superman zum Superhirn, gibt im historischen Gewand, aber dennoch höchst modern, den sportiven Überdetektiv, der in Jude Law alias Dr. Watson einen Idealpartner besitzt: keine übergewichtige Dumpfbacke wie früher, sondern ein eleganter Dandy mit Hang zum Glücksspiel und Schlag bei den Frauen - wie seine bildhübsche Filmbraut Kelly Reilly. Und weil das Duo schon bei "Sherlock Holmes" unter seiner Regie so perfekt harmonierte, hat Ex-Madonna-Mann Guy Ritchie, berühmt für seine stilisierten, verqueren Londoner Punk-Krimis wie "Snatch" oder "Rock'N'Rolla", auch beim Sequel "Spiel im Schatten" auf dem Regiestuhl Platz genommen. Cool trumpft er bei der aufwändigen US-Großproduktion auf, setzt Gewalt dosiert ein, frönt seinem gewohnten Maschinengewehrschnitt, setzt auf sepiafarbene (Nostalgie-)Bilder, üppiges Produktionsdesign, Hans Zimmers ironischen Score sowie jede Menge spektakuläre Action. Und ruht Letztere mal kurz, ist schlagfertiger Wortwitz angesagt. Ein klarer Fall von perfekter Unterhaltung.

Wertung Questions?

FilmRanking: 4995 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 22.12.2011

USA 2011

Länge: 2 h 8 min

Genre: Action

Originaltitel: Sherlock Holmes: A Game of Shadows

Regie: Guy Ritchie

Drehbuch: Guy Ritchie, Michele Mulroney, Kieran Mulroney

Musik: Hans Zimmer

Produktion: Lionel Wigram, Joel Silver, Dan Lin, Susan Downey

Kostüme: Jenny Beavan

Kamera: Philippe Rousselot

Schnitt: James Herbert

Ausstattung: Sarah Greenwood

Website: http://wwws.warnerbros.de/sherlockholmes2/index.html