Neue Abenteuer mit den vier Powerfreundinnen aus New York, die von Mode, Männern und einem Luxusurlaub in Abu Dhabi verführt werden.

Kinostart: 27.05.2010

Sarah Jessica Parker

Sarah Jessica Parker
als Carrie Bradshaw

Kim Cattrall

Kim Cattrall
als Samantha Jones

Kristin Davis

Kristin Davis
als Charlotte York

Cynthia Nixon
als Miranda Hobbes

Chris Noth
als Mr. Big

David Eigenberg
als Steve

Evan Handler
als Harry

Alexandra Fong
als Lily

Mario Cantone
als Anthony

Willie Garson
als Stanford

Noah Mills
als Nicky

Liza Minnelli
als Liza Minnelli

Billy Stritch
als Band Leader

Kelli O'Hara
als Ellen

David Alan Basche
als David.

Viola Harris
als Gloria Blatch

Gerry Vichi
als Leo Blatch

Norm Lewis
als Reginald

Manuel Herrera
als Sergio

Alice Eve
als Erin

Lynn Cohen
als Magda

Joseph Pupo
als Brady

Neal Bledsoe
als Kevin

Handlung

Zwei Jahre nach der Hochzeit fürchtet Carrie, dass ihre Ehe mit Mr. Big an Spannung einzubüßen droht. Anwältin Miranda betreibt durch berufliche Veränderung dagegen gezielten Spannungsabbau, während Charlotte misstrauisch beobachtet, ob ihre junge Nanny vielleicht auch ihren Mann betreut. Ganz relaxt wieder im Singleleben angekommen ist Samantha, die mit ihren Freundinnen zum Urlaub in Abu Dhabi eingeladen wird. Dort darf sie in Luxus schwelgen, muss aber ihr zweites Hobby, Sex, deutlich defensiver betreiben.

Zwei Jahre nach der Hochzeit fürchtet Carrie, dass ihre Ehe mit Mr. Big an Spannung einzubüßen droht. Anwältin Miranda betreibt durch berufliche Veränderung dagegen gezielten Spannungsabbau, während Charlotte misstrauisch beobachtet, ob ihre junge Nanny vielleicht auch ihren Mann betreut. Ganz relaxt wieder im Singleleben angekommen ist Samantha, die mit ihren Freundinnen zum Urlaub in Abu Dhabi eingeladen wird. Dort darf sie in Luxus schwelgen, muss aber ihr zweites Hobby, den Sex, deutlich defensiver betreiben.

Kritik

In ihrem zweiten Kinofilm feiern die vier populärsten New Yorkerinnen der Entertainmentwelt ihre Freundschaft und ihren Trip in ein arabisches Luxusparadies.

Nachdem im weltweit erfolgreichen Vorgänger zwei Langzeitbeziehungen fundamental auseinander genommen und am Ende mit neuer Perspektive wieder zusammengefügt wurden, schraubt Autor-Regisseur Michael Patrick King im Nachfolger den Krisenfaktor deutlich herunter und entlässt die vier Freundinnen in einen Beziehungsurlaub mit nur kleinen disharmonischen Erschütterungen.

Den Anfang macht eine in Exzessqualität irgendwo zwischen Donald Trump und Liberace angesiedelte Hochzeit von Carries und Charlottes besten männerliebenden Freunden, auf der Gaststar Liza Minnelli mit einem Cover von "Single Ladies" selbstironisch kommentiert, wohin Beyoncés Aufforderung "Put a Ring On It" sie letztlich geführt hat. Die vier gescheiterten Ehen Minnellis sind aber ein Super-GAU, von dem die Glamour-Girls weit entfernt sind. Lustgöttin Samantha, als Einzige wieder Single, fürchtet auf der Jagd nach Frischfleisch nur die hormonellen Auswirkungen der Menopause. Anwältin Miranda hat ihre Ehe wieder im Griff und übernimmt nach beruflicher Veränderung die ungewohnte Rolle als unkomplizierte Spaßbringerin. Charlotte fühlt ihre eigenen Bedürfnisse durch die Konzentration auf ihre beiden Kinder völlig ausgeblendet und verfolgt misstrauisch, ob ihr bisher treuer Ehemann bei der neuen appetitlich gebauten Nanny dem "Jude-Law" zum Opfer fällt. Carrie schließlich, die zentrale Stimme der ehemaligen Single Ladies, ist beunruhigt, dass in ihrer Ehe Reiz von Routine abgelöst wird, weil Traummann Mr. Big mit einem Flatscreen und einem ruhigeren Leben auf der Couch eine unerwartete Affäre hat.

Auch wenn man auf den ersten Close-up auf einen Designerschuh keine Minute warten muss, halten sich die Shopaholics vergleichsweise zurück, führen aber dennoch mit jeder neuen Szene trendige Fashion vor und schwelgen schließlich im ultimativen Luxus, als sie zu einem All-Inclusive-Trip nach Abu Dhabi eingeladen werden. Helen Reddys Hit "I'm Woman", den Carrie & Co bei einer Karaokeveranstaltung vortragen, ist programmatisch für die gut einstündige Expedition in die Emirate, die Hollywood wegen verweigerter Drehgenehmigung in Marokko finden musste. Hier nimmt der Film, der in der Powerbindung der Fashion Four seine stärkste Waffe hat und seinen Wortwitz wie gewohnt auch mit einer Fülle von zweideutigen Dialogen entwickelt, einen recht naiven Konfrontationskurs mit den Sitten eines nur technisch progressiven Staates auf, in dem die verschleierten Frauen in den Amerikanerinnen Hoffnungsträgerinnen für ihre eigene Emanzipation sehen. Etwas viel Kulturauftrag für und Entwicklungshilfe durch das klassische Quartett, das Glück und Spaß im Leben sucht und beides den Fans in dieser Komödie über weite Strecken auch bieten kann. kob.

Wertung Questions?

FilmRanking: 3414 +45

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 27.05.2010

USA 2010

Länge: 2 h 26 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Sex and the City 2

Regie: Michael Patrick King

Drehbuch: Michael Patrick King

Musik: Aaron Zigman

Produktion: Sarah Jessica Parker, John P. Melfi, Darren Star, Michael Patrick King

Kostüme: Patricia Field

Kamera: John Thomas

Schnitt: Michael Berenbaum

Ausstattung: Jeremy Conway

Website: http://www.sexandthecity2.de/