Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Presidio

Colonel Caldwell, Befehlshaber der Army-Garnison Presidio, und der junge Polizeioffizier Austin müssen gemeinsam den Mord an einer Militärpolizistin aufklären. Der stets korrekte Colonel und der draufgängerische Polizist sind bereits in der Vergangenheit aneinander geraten und können sich nicht leiden. So ist Caldwell zunächst nicht gerade begeistert, als sich Austin in seine hübsche Tochter verliebt. Doch im Laufe der Ermittlungen lernen sich die ungleichen Partner schätzen und als auch noch der Mörder gefunden wird, steht einem Happyend nichts mehr im Wege.

Zwei unterschiedliche Cops entlarven eine mörderische Korruptionsaffäre. Romantischer Thriller mit Sean Connery, Mark Harmon und sehenswerten Verfolgungsjagden.

Kritik zu Presidio

Gelungener Actionstreifen des Regisseurs und Kameramanns Peter Hyams ("2001") mit ausgezeichneten schauspielerischen Leistungen der beiden Hauptdarsteller Sean Connery und Mark Harmon. Hyams beschränkt sich nicht auf rasante Actionszenen in den Straßen von San Francisco, sondern bemüht sich zudem um Charakterstudien der beiden Kontrahenten. Die spannende Unterhaltung verspricht nach dem erfolgreichen Kinostart (über 600.000 Zuschauer) Spitzenumsätze.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Presidio
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: nicht bekannt

USA 1988

Länge: 1 h 39 min

Genre: Action

Originaltitel: The Presidio

Regie: Peter Hyams

Drehbuch: Peter Hyams, Larry Ferguson

Musik: Bruce Broughton

Produktion: D. Constantine Conte

Kamera: Peter Hyams