Visuell ungewöhnlicher Indie-Film über die unwirklichen, sphärischen Erlebnisse eines Callboys zwischen Realität, Kunst und Transzendenz.

Kinostart: 13.12.2018

Noch 2 Tage

Handlung

Jim (Harris Dickinson) will der kleinbürgerlichen Existenz seines englischen Provinznests entfliehen - und erlebt einen maximal harten Aufschlag in London! Er wird überfallen und ausgeraubt, steht auf der Straße und hat niemanden, an den er sich wenden kann. Da trifft er zufällig auf eine Gruppe von Escort-Boys, die sich selbst "Raconteurs" nennen. 

Sie verstehen sich als weit mehr denn als reine Callboys, vielmehr sind sie die Musen ihrer Freier und Sex ist dabei ebenso wichtig wie Kunst und Kultur. Für Jim beginnt damit ein oszillierender, surrealer Trip in eine Welt jenseit der Realität - zusätzlich verstärkt durch ein Syndrom, das Halluzinationen auslöst! Was ist Fiebertraum, was ist Wirklichkeit?

Wertung Questions?

FilmRanking: 27 +6

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 13.12.2018

Großbritannien 2018

Länge: 1 h 30 min

Genre: Drama

Originaltitel: Postcards from London

Regie: Steven McLean

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.