Der Film beschreibt das raue Alltagsleben der kubanischen Musikgruppe "Madera Limpia".

Kinostart: 01.07.2004

Die Handlung von Paraiso

In der Vorstadt von Guantanamo, fernab westlicher Kuba-Klischees von romantischen Salsa-Bodegas und Buena Vista Social Club, entwickeln die jungen Musiker der Streetkid-Kapelle Madera Limpia ihren eigenen, der Heimat angemessen revolutionären Ghettosound. Ihre Musik schwankt zwischen traditionellen Weisen und vom Norden importiertem Hip-Hop. Gespielt wird auf ihren selbstgefertigten Instrumenten, die aus Schrott, Treibholz und Plastikmüll zusammengeschustert wurden.

Diese spektakuläre Kultur-Doku in Digicam- und Super8-Format berichtet vom intensiven und kreativen Leben auf der Straße mit Bild, Originalzitat und vor allem jeder Menge ins Tanzbein fahrender Musik.

In Guantanamo, wo die Enkel der großen Sänger des Buena Vista Social Club ihre Lieder singen, gibt es keine Kneipen, keine Studios und keinen Ry Cooder - nur Armut, Regen und Sex. Und die Band "Madera Limpia": Ihre Musik ist ein pulsierender Mix aus Rap und Hip Hop - gespielt auf Holzinstrumenten. "Zu unserer Musik muss man tanzen, man muss sie fühlen, um sie zu hören", sagen die Bandmitglieder. Ihre Lieder erzählen von dem Leben auf den Straßen, von Liebe, Betrug, Träumen, Frust und Langeweile.

Kritik zu Paraiso

Der Film taucht mitten hinein ins Herz des kubanischen Südens: Eine tiefgründige, authentische Nahaufnahme einer originären Welt, deren Eigenarten über Gefühle, Stimmungen, die Stille und natürlich die Musik der Gruppe "Madera Limpia" auf sehr intime Weise vermittelt werden. Die in Bukarest geborene Filmemacherin Alina Teodorescu lässt ihren Film wie eine Dokumentation, dann wie einen Spielfilm aussehen - und hinterlässt am Ende das Gefühl, man hätte 90 Minuten auf Kubas heißestem Pflaster verbracht.

Wertung Questions?

FilmRanking: 8332 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Paraiso

Kinostart: 01.07.2004

Deutschland 2003

Länge: 1 h 32 min

Genre: Doku

Originaltitel: Paraiso

Regie: Alina Teodorescu

Drehbuch: Alina Teodorescu

Produktion: Sorin Dragoi, Alina Teodorescu

Kamera: Sorin Dragoi

Schnitt: Alina Teodorescu

Ausstattung: Sorin Dragoi

Website: http://www.kairosfilm.de/filme/paraiso/3.htm