Hollywood-Remake des französischen Komödien-Hits „Ziemlich beste Freunde“ mit Bryan Cranston und Kevin Hart.

Kinostart: 21.02.2019

Handlung

Die Story von "Mein Bester & Ich" verlegt die Handlung zwar nach New York, lehnt sich im Wesentlichen aber an "Ziemlich Beste Freunde" an: Dell (Kevin Hart) ist ein arbeitsloser Ex-Knackie, der sich mehr schlecht als recht um seine Ex-Frau und den gemeinsamen Sohn kümmert. Weil er für die Stütze zumindest ein Vorstellungsgespräch vorweisen muss, landet er zufällig bei Philip (Bryan Cranston): Dell wollte sich eigentlich für eine Hausmeisterstelle vorstellen, findet sich aber im Penthouse wieder, wo der ab dem Hals abwärts gelähmte Milliardär einen neuen Pfleger sucht.

Allen ist klar, dass Dell der völlig falsche Mann für den Job ist. Weil Philip es aber Leid ist, von seiner Hausdame und Geschäftsführerin Yvonne (Nicole Kidman) wie ein rohes Ei behandelt zu werden, stellt Philip Dell kurzerhand ein. Das Engagement bringt erhebliche Anfangsschwierigkeiten mit sich und Yvonne steht unmittelbar davor, Dell wieder zu feuern. Doch die beiden so unterschiedlichen Männer beginnen, sich mehr und mehr anzufreunden. Dell schwört auf den Fuhrpark und die Wohnung von Philip, erfährt vor allem aber zum ersten Mal in seinem Leben Akzeptanz. Philip wiederum begeistern Dells unkonventionelle Sichtweisen, seine schier unbändige Lebenslust – natürlich auch die exzellenten Beziehungen zu den New Yorker Gras-Dealern und das Hoheitswissen, wo in Queens die beste Eisdiele steht.

Kritik

Diese Details und die Zeit, die sich Neil Burgers behutsamer Regiestil dafür auch nimmt, sind es, die tatsächlich eine außergewöhnliche Emotionalität transportieren. Hier gewinnt das Remake sogar im Vergleich zum Original deutlich. Kevin Hart und Bryan Cranston sind, je weiter die Story voranschreitet, sogar beinahe realistischer in ihrer Motivation. Da haben sie das Publikum längst auf ihrer Seite. Spätestens mit einer extrem starken Szene, die die Beziehungsdynamik zwischen Philip und seiner Brieffreundin Lily (Julianna Margulies) einfängt und die dramaturgisch bedeutendste Abweichung vom Original darstellt.

"Mein Bester & Ich" wird so zur Hommage an das Original, entwickelt dennoch mit eigenständiger Story und den erstklassigen Darstellern Kevin Hart und Bryan Cranston einen eigenen, tief emotionalen Drive. Ist es das ziemlich beste Remake aller Zeiten? Vielleicht. In jedem Fall aber ist es eine warmherzige Komödie, die das Publikum berühren wird.

Redaktions-Tipp

Kevin Hart und Bryan Cranston gelingt es tatsächlich das schier übermächtige Original vergessen zu machen. Auch weil Neil Burgers Regie für seine Version die Charaktere anpasst und eine eigene Richtung verpasst. Ein wirklich gelungenes Remake!

Wertung Questions?

FilmRanking: 69 -4

Filmwertung

Redaktion
4
User
3.7
Deine Wertung

Action

Red.
3
User
3.8
Deine Wertung

Humor

Red.
4
User
3.9
Deine Wertung

Gefühl

Red.
5
User
3.8
Deine Wertung

Spannung

Red.
3
User
3.8
Deine Wertung

Anspruch

Red.
3
User
3.9
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 21.02.2019

USA 2017

Länge: 2 h 6 min

Genre: Komödie

Originaltitel: The Upside

Regie: Neil Burger

Website: http://www.constantin-film.de/kino/mein-bester-ich

Ticker

Kino&Co Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.