Dritte Highschool-Komödie von Amy Heckerling ("Clueless - Was sonst?") über ein verlachtes Landei, das bei einem kecken Großstadt-Babe landen will.

Kinostart: nicht bekannt

Jason Biggs

Jason Biggs
als Paul Tannek

Mena Suvari

Mena Suvari
als Dora Diamond

Zak Orth
als Adam

Thomas Sadoski
als Chris

Jimmi Simpson
als Noah

Greg Kinnear
als Prof. Edward Alcott

Dan Aykroyd
als Vater

Die Handlung von Loser - Auch Verlierer haben Glück

Paul kommt von der Kleinstadt an seine neue Highschool in New York und tappt als Landei sofort in jedes erdenkliche Fettnäpfchen. Vor allem seine drei Zimmergenossen lassen keine Zweifel offen, was sie von Paul halten. Paul verliebt sich in seine schicke Klassenkameradin Dora, die sich mit ihrer unglücklichen Beziehung zum Englischprofessor herumschlägt. Wie soll Paul bei Dora landen?

Als der gutmütige, etwas naive Paul vom Lande nach New York aufs College kommt, tritt er dort in jedes Fettnäpfchen. Und auch seine drei arroganten Zimmergenossen lassen keinen Zweifel darüber offen, was sie von ihm halten. Als Paul sich in seine adrette Klassenkameradin Dora verliebt, scheint es endlich aufwärts zu gehen. Doch leider unterhält die gerade eine Affäre mit ihrem Professor, der die Sache natürlich geheim halten will. Da bekommen Pauls coole Kumpels Wind von der delikaten Beziehung und beginnen, den Lehrer zu erpressen...

Paul zählt nicht gerade zu den beliebtesten Mitschülern an seiner neuen Highschool - als Landei tappt er in jedes erdenkliche Fettnäpfchen. Sein einziger Lichtblick: Klassenkameradin Dora.

Kritik zu Loser - Auch Verlierer haben Glück

Jason Biggs, für seine Apfelkuchen-Sperenzchen in "American Pie" bekannt, ist schon aufgrund seines Auftretens abonniert auf klassisch-sympathische Verlierertypen. Nach "Boys, Girls & a Kiss", in dem er neben Freddie Prinze Jr. einen unpopulären Collegestudenten aus dem Mittleren Westen mimte, schlüpft er in Amy Heckerlings dritter Teenkomödie erneut in eine ähnliche Rolle. Heckerling, die mit den Highschoolkomödien "Ich glaub' ich steh im Wald" und "Clueless - Was sonst?" zweimal erfolgreich den Teenpuls der Zeit erfühlen konnte, widmet sich diesmal einer romantischen Coming-of-Age-Dramedy, die viel Herz und wenig vom derzeit gängigen grotesken Gagbombardement bietet, aber nicht auf ganzer Linie punkten kann.

Jugendliche Kinobesucher, die sich mehr tabubrechende Pubertätskalauer erhoffen, werden vom vorwiegend unschuldig-charmanten Ton der Story überrascht sein. Heckerling, die das Drehbuch verfasste, erzählt die Geschichte des gutmütig-naiven Paul (Biggs), der aus einem kleinen Kuhkaff nach New York City (tatsächlich wurde vorwiegend im kostengünstigen Kanada gefilmt) kommt, um dort zu studieren. Seine drei ebenso hippen wie hohlen Zimmergenossen haben das Landei alsgleich auf dem Kieker, so dass er das Studentenheim räumen und in ein Zimmer in einer Tierklinik ziehen muss. Mit seinen vierbeinigen Freunden versteht er sich ungleich besser. Das hält ihn jedoch nicht davon ab, sich in seinem Englischkurs in die süße Dora ("American Beauty"-Biest Mena Suvari) zu vergucken, die jedoch ein Verhältnis mit ihrem versnobbten Professor Alcott (Greg Kinnear hält den besten Oneliner des Films parat) hat. Ohne besondere Überraschungen wird die aufkeimende Liebe zwischen Paul und Dora mit Hindernissen torpediert, die es auf dem Weg zum Glück zu überwinden gilt. Als Highlight für Jugendliche wird ein Konzertauftritt der Gruppe Everclear eingebaut, die auch auf dem Modern-Rock-Soundtrack zu vernehmen sind. Mehrere Komiker, darunter Dan Aykroyd und David Spade, treten in kleinen Rollen auf. Hommage zollt Heckerling außerdem noch Romantikkomödien wie "Harry und Sally" und "Die Reifeprüfung", während der Haupteinfluss aber deutlich Billy Wilders "Das Appartment" ist, dessen Handlungsgerüst "Loser" nachbaut. ara.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Loser - Auch Verlierer haben Glück
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: nicht bekannt

USA 2000

Länge: 1 h 35 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Loser

Regie: Amy Heckerling

Drehbuch: Amy Heckerling

Produktion: Amy Heckerling

Kostüme: Mona Mae

Kamera: Rob Hahn

Schnitt: Debra Chiate

Ausstattung: Steven J. Jordan, Andrew Stearn

Website: http://www.loser-der-film.de