Mitreißender Film über den exaltierten amerikanischen Entertainer Liberace (Michael Douglas) und seine Beziehung zu seinem jugendlichen Liebhaber Scott Thorson (Matt Damon).

Kinostart: 03.10.2013

Michael Douglas

Michael Douglas
als Liberace

Matt Damon

Matt Damon
als Scott Thorson

Scott Bakula

Scott Bakula
als Bob Black

Rob Lowe
als Dr. Jack Startz

Dan Aykroyd
als Seymour Heller

Debbie Reynolds
als Francis Liberace

Cheyenne Jackson
als Billy Leatherwood

Jane Morris
als Rose Carracappa

Garrett M. Brown
als Joe Carracappa

Boyd Holbrook
als Cary James

Tom Papa
als Ray Arnett

Nicky Katt
als Mr. Y

David Koechner
als Notar f

Mike O'Malley
als Tracy Schnelker

Kiff Heuvel
als Scott's Halbbruder Wayne

Josh Meyers
als Liberaces Anwalt

Harvey J. Alperin
als Joel Strote

Paul Reiser
als Mr. Felder

Jerry Clarke
als Dr. Ronald Daniels

Lisa Frantz
als Fernsehreporterin

Shant Benjamin
als Sprecher des Gesundheitsamts

John Philip Kavcak
als Priester

Handlung

Der 20-jährige Landjunge Scott Thorson ist fasziniert, als er 1977 erstmals in Las Vegas eine Show des Entertainers Liberace erlebt. Für den exaltierten Künstler ist es hingegen Lust auf den ersten Blick: Eine leidenschaftliche Affäre entwickelt sich, Scott zieht in Liberaces Anwesen und wird als Chauffeur engagiert - um den Schein zu wahren. Der Junge ist zu geblendet von all dem protzigen Luxus (und später vernebelt von Tabletten und Drogen), um zu erkennen, dass er vereinnahmt wird - und alsbald abserviert werden soll.

Der 20-jährige Landjunge Scott Thorson ist fasziniert, als er 1977 erstmals in Las Vegas eine Show des Entertainers Liberace erlebt. Für den exaltierten Künstler ist es hingegen Lust auf den ersten Blick: Eine leidenschaftliche Affäre entwickelt sich, Scott zieht in Liberaces Anwesen und wird als Chauffeur engagiert - um den Schein zu wahren. Der Junge ist zu geblendet von all dem protzigen Luxus (und später vernebelt von Tabletten und Drogen), um zu erkennen, dass er vereinnahmt wird - und alsbald abserviert werden soll.

Der 20-jährige Scott lässt sich auf eine Affäre mit dem Entertainer Liberace ein und erkennt zu spät, dass er nur ein Spielball ist. Mitreißendes Biopic über den exaltierten Entertainer, herausragend gespielt von Michael Douglas.

Kritik

Was heute Elton John, Madonna und Lady Gaga sind, war in den 70er-Jahren Liberace: ein Superstar mit exzessivem Lebensstil, der durch seine pompösen Shows in Las Vegas weltberühmt wurde. Kein Wunder also, dass das sympathische 20-jährige Landei Scott Thorson (Matt Damon) überwältigt ist, als er 1977 zum ersten Mal eine Show des Entertainers (Michael Douglas) erlebt und ihn sogar hinter der Bühne trifft. Für den exaltierten Künstler ist es Lust auf den ersten Blick. Eine leidenschaftliche Affäre entbrennt, Scott zieht in Liberaces Anwesen ein und wird als Chauffeur engagiert, um den Schein zu wahren. Dass sein Vorgänger gerade abserviert wird und er dessen Platz einnimmt, gibt ihm nicht zu denken. Zu geblendet ist er vom protzigen Luxus und Liberaces Werben, um zu erkennen, dass er vereinnahmt wird. Zum häuslichen Alltag zählen auch Tablettencocktails und Schönheits-OPs von Dr. Startz (grandioser Auftritt von Rob Lowe), die Scott seinem Herrn und Meister immer ähnlicher machen. Trotzdem hat er eines Tages ausgedient und wird nach einigen Eifersuchtsszenen abserviert, wie alle seine Vorgänger. Makellos inszeniert Steven Soderbergh sein hinreißend erzähltes Biopic über die späten Jahre des Paradiesvogels Liberace. Obwohl die Geschichte tragisch ist, bleibt sie witzig, unterhaltsam und abgründig zugleich. Herausragend sind die beiden Hauptdarsteller: besser kann Kino nicht sein.

Fazit: Michael Douglas' grandioses Comeback in einem mitreißenden Biopic über die schrille Entertainer-Legende.

Wertung Questions?

FilmRanking: 2241 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 03.10.2013

USA 2013

Länge: 1 h 59 min

Genre: Drama

Originaltitel: Behind the Candelabra

Regie: Steven Soderbergh

Drehbuch: Richard LaGravenese

Musik: Marvin Hamlisch

Produktion: Jerry Weintraub

Kostüme: Ellen Mirojnick

Kamera: Steven Soderbergh

Schnitt: Steven Soderbergh

Ausstattung: Howard Cummings

Website: http://liberace-derfilm.de

Auszeichnungen

1 Golden Globe: