TV-Biopic über das Leben des berühmten Musikers und Mitbegründers der Beatles zwischen 1964 und 1971.

Kinostart: nicht bekannt

Christopher Eccleston

Christopher Eccleston
als John Lennon

Christopher Fairbank
als Freddie Lennon

Andrew Scott
als Paul McCartney

Naoko Mori
als Yoko Ono

Claudie Blakley
als Cynthia Lennon

Rory Kinnear
als Brian Epstein

Jack Morgan
als George Harrison

Allan Corduner
als Art Janov

Craig Cheetham
als Ringo Starr

Handlung

1964: Die weltweite "Beatlemania" erreicht ihren Höhepunkt. Der sensible John Lennon trifft nach 17 Jahren erstmals auf seinen Vater Freddie Lennon, der die Familie verließ als John noch ein Kind war. Die Stimmung ist angespannt und verkrampft, die Begegnung bewegt den Musiker tief und reißt alte Wunden auf. Auch John Lennon wird kurz darauf seine Frau Cynthia und seinen kleinen Sohn Julian für die japanische Künstlerin Yoko Ono verlassen. 1970 trennen sich die Beatles. Mit Yoko Ono verlässt John Lennon 1971 Großbritannien und beginnt ein Leben in New York.

Kritik

Das TV-Biopic zeigt einen verbitterten, gefühllosen und selbstherrlichen John Lennon als Produkt einer traurigen Kindheit, in der er, vom Vater verlassen, von der Mutter vernachlässigt, bei einer Tante aufwuchs. Die Szenen aus seinem Leben zwischen 1964 und 1971 scheinen etwas wahllos zusammengestellt und sind der Dichtung oft näher als der Wahrheit. Lichtblicke sind die wirklich überzeugenden Leistungen der Darsteller von Christopher Eccleston als John Lennon und Naoko Mori als Yoko Ono bis zu Christopher Fairbank als Johns Vater Freddie.

Wertung Questions?

FilmRanking: 12027 -1221

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Lennon Naked

Kinostart: nicht bekannt

Großbritannien 2010

Genre: Musikfilm

Originaltitel: Lennon Naked

Regie: Edmund Coulthard

Drehbuch: Robert Jones

Musik: Dickon Hinchliffe

Produktion: Katherine Lannon

Kamera: Matt Gray

Schnitt: Philip Kloss

Ausstattung: Donal Woods