Eigenwillige Adaption der brühmten Mozart-Oper, die Kenneth Branagh in den Ersten Weltkrieg verlegte.

Kinostart: 03.01.2008

Joseph Kaiser
als Tamino

Amy Carson

Amy Carson
als Pamina

Benjamin Jay Davis

Benjamin Jay Davis
als Papageno

Silvia Moi
als Papagena

René Pape
als Sarastro

Lyubov Petrova
als K

Tom Randle
als Monostatos

Handlung

Zu Beginn des Ersten Weltkriegs wird der Kommandeur Tamino (Joseph Kaiser) in der Schlacht verwundet. Drei Lazarett-Schwestern retten ihn, führen ihn aber zugleich in eine Parallel-Welt: Kaum genesen, bittet ihn die zwielichtige Königin der Nacht (Lyubov Petrova), ihre Tochter Pamina (Amy Carson) aus den Fängen des Sektenführers Sarastro (René Pape) zu befreien. Schon vom Anblick ihres Fotos verliebt bricht Tamino mit dem Vogelfänger Papageno (Benjamin Jay Davis) auf, um die Schöne zu erretten.

Der kanadische Tenor Joseph Kaiser führt die Opernverfilmung von Shakespeare-Spezialist Kenneth Branagh ("Hamlet") an, die zum 250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart entstand. Modernisiert und mit neuem Libretto interpretiert der Brite die weltberühmte Oper.

Während des Ersten Weltkriegs wird Tamino auf eine höchst gefährliche Mission geschickt. Sein Auftrag ist es, die schöne Pamina retten, in die er sich nach dem Anblick ihres Fotos sofort verliebt. Unterstützung erfährt er nur von seinem treuen Begleiter Papageno, der in den Schützengräben mit Hilfe von Singvögeln die Gefahr von Gasangriffen überprüft.

Während des Ersten Weltkriegs wird Tamino auf eine höchst gefährliche Mission geschickt. Sein Auftrag ist es, die schöne Pamina zu retten, in die er sich nach dem Anblick ihres Fotos sofort verliebt. Unterstützung erfährt er nur von seinem treuen Begleiter Papageno, der in den Schützengräben mit Hilfe von Singvögeln die Gefahr von Gasangriffen überprüft.

Kritik

Zum 250. Geburtsjahr von Wolfgang Amadeus Mozart wagt sich Shakespeare-Spezialist Kenneth Branagh an eine höchst eigenwillige Verfilmung der berühmtesten Oper des legendären Komponisten, die der britische Filmemacher in den Ersten Weltkrieg - ohne jedoch auf die Musik zu verzichten (das Libretto wurde von Stephen Fry neu bearbeitet). Mit dem kanadischen Tenor Joseph Kaiser fand Branagh einen stimmgewaltigen Tamino für seine Adaption.

Wertung Questions?

FilmRanking: 31679 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Kenneth Branagh - Die Zauberflöte
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 03.01.2008

Großbritannien 2006

Länge: 2 h 18 min

Genre: Musikfilm

Originaltitel: The Magic Flute

Regie: Kenneth Branagh

Drehbuch: Kenneth Branagh, Stephen Fry

Musik: Wolfgang Amadeus Mozart

Produktion: Kenneth Branagh, Pierre-Olivier Bardet

Kostüme: Christopher Oram

Kamera: Roger Lanser

Schnitt: Michael Parker