Episodenfilm nach Stephen Kings Horrorstories.

Kinostart: 04.12.1986

Drew Barrymore

Drew Barrymore
als Das M

James Woods

James Woods
als Morrison

Alan King
als Dr. Donatti

Kenneth McMillan
als Cressner

Candy Clark
als Sally Ann

Robert Hays
als Norris

James Naughton
als Hugh

Tony Munafo
als Junk

Court Miller
als Mr. McCann

Russell Horton
als Mr. Milquetoast

Patricia Benson
als Mrs. Milquetoast

Mary D'Arcy
als Cindy

Handlung

Drei Horrorepisoden. - Gewohnheitsraucher Morrison gerät in New York an die Firma "Quitters, Inc.", die ihm mit drastischen Methoden - Bestrafung von Frau und Tochter - das Rauchen abgewöhnt. - Tennisprofi Norris wird in Atlantic City vom Mann seiner Geliebten gezwungen, auf Mauervorsprüngen um ein Hochhaus zu balancieren. Er revanchiert sich, als der Mann die Wette nicht einhält. - Ein Mädchen in North Carolina freundet sich mit einer Katze an und kämpft gegen einen Troll, der von einem Ventilator zerfetzt wird.

Eine unerschrockene Katze begegnet mitten in New York einer um Hilfe rufenden Schaufensterpuppe. - Nach Erzählungen von Stephen King.

Kritik

Bindeglied der drei nach Horrorstories von Stephen King entstandenen Episoden ist die im (stark gekürzten) Prolog auftauchende Katze, die auf einem LKW nach New York gelangt und auch an den anderen Orten auftaucht. Die junge Drew Barrymore ("E.T.") spielt die Tochter in der ersten, ein Mädchen im Schaufenster in der ersten und zweiten und die Hauptrolle in der dritten Episode. "Cat's Eye" war der dritte Film, den Dino De Laurentiis nach King-Vorlagen produzierte, und blieb relativ erfoglos.

Wertung Questions?

FilmRanking: 30924 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Katzenauge
  • FSK ab 16 freigegeben

FSK: ab 16

Kinostart: 04.12.1986

USA 1985

Länge: 1 h 34 min

Genre: Horror

Originaltitel: Cat's Eye

Regie: Lewis Teague

Drehbuch: Stephen King

Buchvorlage: Stephen King

Musik: Alan Silvestri

Produktion: Martha Schumacher

Kamera: Jack Cardiff

Effekte: Barry Nolan

Schnitt: Scott Conrad