Liebesgeschichte zwischen zwei Drogenhabhängigen, die ein neues Leben beginnen wollen und stattdessen ins Verbrechen taumeln.

Kinostart: 03.03.2011

Anna Maria Mühe

Anna Maria Mühe
als Eva Baumann

Max von Thun

Max von Thun
als Jo Kr

Axel Prahl

Axel Prahl
als Paul Kr

Hanns Zischler
als Johannes Baumann

Kirsten Block
als Gisela Kr

Johannes Allmayer
als Tom Sch

Roland Eugen
als Buchh

Die Handlung von In der Welt habt ihr Angst

Das drogenabhängige Pärchen Eva und Jo will raus aus dem provinziellen Bamberg und ein neues Leben in Neuseeland beginnen. Doch dafür brauchen die beiden Geld. Nach dem misslungenen Versuch, einen Scheck zu fälschen, läuft auch ein Überfall auf einen Buchhändler schief. Eva tötet den Mann. Jo wird verhaftet. Eva kann jedoch mit der Waffe fliehen und nimmt in ihrer Verzweiflung einen Studienrat als Geisel. Eine zarte Vater-Tochter-Beziehung bahnt sich zwischen den beiden an, doch die Polizei ist Eva auf der Spur.

Kritik zu In der Welt habt ihr Angst

Bewegende Liebesgeschichte zwischen Anna Maria Mühe und Max von Thun als Drogenabhängige auf kaltem Entzug.

Hans W. Geißendörfer, preisgekrönter Regisseur, Autor, Produzent und Vater der "Lindenstraße" machte sich mit dieser Verfilmung eines eigenen Drehbuchs ein Geschenk zu seinem 70. Geburtstag im April.

Er begibt sich hinein in die Psyche zweier Drogenabhängiger, die weg wollen aus dem provinziellen Bamberg nach Neuseeland in ein neues Leben, dafür aber Geld brauchen. Nachdem ihr Vater Eva des Hauses verweist, als er sie dabei ertappt, einen Scheck zu fälschen, überfällt das Pärchen einen Buchhändler. Der wehrt sich und zieht eine Pistole. Sie erschlägt ihn und flüchtet mit der Waffe, während der Geliebte, Jo, an Ort und Stelle verhaftet wird. In ihrer Not dringt die junge Frau in die Wohnung eines Studienrats ein und nimmt ihn als Geisel. Zwischen dem Lebenserfahrenen Mann und der unerfahrenen Studentin bahnt sich langsam eine väterliche Beziehung an, doch die Polizei ist Eva auf der Spur.

Geißendörfer erzählt drei Geschichten, die Geschichte der kaputten Lehrerehe, die einer Liebe zwischen Vater und Tochter und zwischen Eva und ihrem Freund. Dabei verzahnen sich die Handlungsstränge. Die zufälligen Begegnungen entwickeln eine eigene Dynamik. Die Lovestory der den Drogen Verfallenen wirkt fast magisch, über Distanzen hinweg fühlen sie einander, teilen sich mit. Die perfekten Schnittfolgen in Bild und Ton betonen eine für Außenstehende kaum nachvollziehbare Intimität. Die Musik unterstreicht Emotionen und Stimmungen der Protagonisten, Anna Maria Mühes Figur mit starkem Lebenswillen und Max von Thuns mit seelischer Verwundung. Ihm nimmt man diese besondere, von einer fast altmodischer Reinheit und großem Vertrauen geprägten grenzenlosen Liebe ab, nicht aber den kalten Entzug, der in seiner ganzen Härte vielleicht auch nicht auf der Leinwand gezeigt werden kann. Die sich immer mehr überstürzende und nicht von Logik getriebene Handlung stört das fragile Gefüge des anfänglich fein angelegten Dramas. Der Titel "In der Welt habt ihr Angst" bezieht sich auf eine Bach-Kantate, bar jeder Hoffnung haben die zwei am Ende die Angst besiegt. mk.

Wertung Questions?

FilmRanking: 9203 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: In der Welt habt ihr Angst
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 03.03.2011

Deutschland 2010

Länge: 1 h 48 min

Genre: Drama

Originaltitel: In der Welt habt ihr Angst

Regie: Hans W. Geißendörfer

Drehbuch: Hans W. Geißendörfer

Produktion: Hans W. Geißendörfer

Kostüme: Cornelia Blasczyk

Kamera: Alexander Fischerkoesen

Schnitt: Oliver Grothoff

Ausstattung: Frank Polosek

Website: http://www.movienetfilm.de/angst/index.php