Spektakulärer SciFi-Thriller mit Hilary Swank, der die spannende Frage aufwirft: Sind Roboter die besseren Mütter?

Kinostart: 22.08.2019

Die Handlung von I Am Mother

In einem Hochsicherheitsbunker tief unter der Erde wird ein Mädchen (Clara Rugaard) seit mehreren Jahren von einem freundlichen humanoiden Roboter aufgezogen. Soweit läuft alles zwischen "Tochter" und "Mutter" nach Plan. Denn der Androide wurde eigens dazu entwickelt, um die Erde neu zu besiedeln, nachdem die Menschheit gänzlich ausgelöscht wurde.

Doch dann steht eine echte, fremde Frau (Hilary Swank) blutverschmiert in der Luftschleuse und schreit um Hilfe. Dadurch gerät das Weltbild der "Tochter" mächtig ins Wanken und plötzlich scheint das Vertrauen zu "Mutter" zu bröckeln ...

Kritik zu I Am Mother

Für den frauenstarken Cast des nicht nur visuell beeindruckenden Werks konnten die aufstrebende Newcomerin Clara Rugaard ("Good Favour", "Still Star Crossed") als "Tochter" und die zweifache Oscar-Preisträgerin Hilary Swank ("Million Dollar Baby") als "fremde Frau" gewonnen werden.

Für die Figur der "Mutter" wurde keineswegs nur mit CGI-Effekten gearbeitet, sondern mit einem echten Roboter gedreht. Die legendäre Spezialeffekt-Schmiede WETA Workshop ("Avatar", "I, Robot", "Der Herr der Ringe"-Trilogie) stellte einen speziellen Anzug her, der im Film von Luke Hawker, einem Mitarbeiter von WETA, getragen wird. (Quelle: Verleih)

Wertung Questions?

FilmRanking: 70 -7

Filmwertung

Redaktion
4.5
User
3.3
Deine Wertung

Action

Red.
2
User
4
Deine Wertung

Humor

Red.
1
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
4
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
5
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
4
User
1
Deine Wertung

Info

  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 22.08.2019

Australien 2019

Länge: 1 h 54 min

Genre: Thriller

Originaltitel: I Am Mother

Website: https://www.youtube.com/watch?v=ZaYJlfUHX0M