90er Jahre Kultfilm, der auf dem beliebten Comic „The Crow“ von James O’Barr basiert.

Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von The Crow - Die Krähe

Der Gitarrist Eric Graven und seine Freundin Shelly Webster werden Opfer eines brutalen Gang-Überfalls in der Nacht vor Halloween, bei dem beide getötet werden. Ein Jahr später entsteigt Eric jedoch, erweckt von einer Krähe, seinem Grab und ist durch die Kraft der Krähe nahezu unverwundbar. Einer Legende zur Folge begleitet eine Krähe die Toten ins Jenseits, kann sie aber auch zurück ins Leben führen. Der so wieder zum Leben erweckte Eric schwört Rache an seinen und Shellys Mördern und begibt sich auf die Suche nach ihnen, das Gesicht nach einer Harlekin-Maske geschminkt.

Nach und nach finden so mehrere Mitglieder der Gangster-Bande den Tod durch Erics Hand. Immer an seiner Seite die Krähe, die ihn auf seinem Rachefeldzug unterstützt. Es kommt zum großen Showdown zwischen Eric und dem Gangster-Boss Top Dollar, bei dem jedoch die Krähe verletzt wird und Eric seine Heilungskräfte verliert. Wird Erics Rache dennoch gelingen und kann er die kleine Sarah, die sich in den Händen der Bande befindet, retten?

The Crow - Die Krähe - Ausführliche Kritik

Der Film „The Crow – Die Krähe“ gehört zu den Kultfilmen der 90er Jahre, die bis heute nicht an Beliebtheit verloren haben. Der Fantasy-Horror-Film basiert auf der Comic-Vorlage von Comic-Zeichner James O’Barr, während das Drehbuch von den beiden Horror- und Science-Fiction-Autoren David J. Schow und John Shirley beigesteuert wurde. Der Regieposten oblag dem australischen Regisseur Alex Proyas, der außerdem für seine Endzeit- und Science-Fiction-Filme „I, Robot“ und „Knowing – Die Zukunft endet jetzt“ bekannt geworden ist.

In die Hauptrolle des von den Toten auferstandenen Gitarristen Eric Graven schlüpft hier der Schauspieler Brandon Lee, der vor allem durch seinen Vater Bruce Lee an Berühmtheit gewann. Bei den Dreharbeiten zu „The Crow – Die Krähe“ kam es zu einem tragischen Unfall, bei dem Brandon Lee durch eine Patronenkugelattrappe ums Leben kam, weshalb lange unklar war, ob der Film überhaupt erscheinen soll.

Doch es waren nicht nur die ungewöhnlichen Umstände des Filmdrehs, die „The Crow – Die Krähe“ zu einem echten Kultfilm machten, denn auch das Setting, das an Filme, wie „Batman“ oder „Blade Runner“, erinnert und die herausragende schauspielerische Leistung von Brandon Lee machen den Film zu einem wahren Meisterwerk.

Wertung Questions?

FilmRanking: 972 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
1
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: The Crow - Die Krähe

Kinostart: nicht bekannt

Genre: