Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Ishbo leidet schrecklich darunter, dass Nerds wie er in der Steinzeit nicht so gefragt sind wie im 21. Jahrhundert. Ob er die Hose erfindet, das Fahrrad, oder die Improvisationskomödie, nie kann er es seinem hauptsächlich aus Kriegern, Kiffern und anderen Klotzköpfen rekrutierten Stamm recht machen. Nichtsdestotrotz liebt er die schöne Fardart, welche ihrerseits natürlich Ishbos muskelbepacktem Bruder den Vorzug gibt. Als Fardart von einem Nachbarstamm entführt wird, kann Ishbo beweisen, dass auch in ihm ein Mann steckt.

In der Steinzeit wächst der junge Stammesnerd Ishbo anlässlich einen Jungfrauenverschleppung über sich hinaus. Heiter-besinnliche Slapstick-Parodie auf gängige Barbarenfilmmuster von und mit Adam Rifkin.

Kritik

Monumentalfilme sind ein Ding der Stunde, und so lassen sich die Parodisten nicht lange bitten. Adam Rifkin, Schöpfer von Werken wie "Detroit Rock City" oder "Die total beknackte Nuss", lässt es sich bei diesem kurzweiligen Kostümspäßchen nicht nehmen, höchstpersönlich in der Hauptrolle anzutreten, und legt seinen Helden zur Abwechslung mal eher in der Tradition von Woody Allen als der von Brendan Fraser an. Rundes Vergnügen unterm National-Lampoon-Banner, Slapstickfreunde liegen hier richtig.

Wertung Questions?

FilmRanking: 33430 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Homo Erectus

Kinostart: nicht bekannt

USA 2007

Genre: Komödie

Originaltitel: Homo Erectus

Regie: Adam Rifkin

Musik: Alex Wurman

Produktion: Carolyn Pfeiffer, Brad Wyman

Kamera: Scott Billups

Schnitt: Martin Apelbaum

Ausstattung: Christopher Stull