In dem Sozialdrama boxt sich eine junge Frau ihren Weg zu einem Neuanfang.

Kinostart: 21.05.2020

Noch 8 6 Tage

Die Handlung von Gipsy Queen

Ali (Alina Serban) ist eine junge Roma, die erst seit kurzem mit ihren beiden Kindern Milan und Esmeralda in Hamburg lebt. Dort versucht sie mit allen Mitteln sich und ihre Kinder als alleinerziehende Mutter über die Runden zu bringen. Nachdem sie ihren Job verliert, findet sie eine neue Anstellung in der Kneipe Zur Ritze in St. Pauli, wo sie als Reinigungskraft arbeitet. Im Untergeschoss der Kneipe befindet sich ein Boxring, wo regelmäßig Kämpfe stattfinden. Als Ali eines Tages frustriert auf einen Boxsack einschlägt, wird sie dabei von Besitzer Tanne (Tobias Moretti) beobachtet, der sogleich Alis außergewöhnliches Talent erkennt.

Ali lernte das Boxen schon als Kind von ihrem Vater, als sie noch in Rumänien lebte. Damals wurde sie von ihm trainiert und gewann viele Kämpfe. Doch als sie unverheiratet schwanger wurde, zerbrach das Verhältnis zu ihrem Vater, der sie aus ihrem Heimatdorf wegschickte. Zusammen mit Tanne nimmt Ali das Training wieder auf und kämpft fortan unter dem Namen „Gipsy Queen“. Doch wofür kämpft sie eigentlich? Für ihren Vater? Für ihre Kinder? Oder doch für die eigene Selbstbestimmung?

Gipsy Queen - Ausführliche Kritik

„Gipsy Queen“ ist ein deutsch-österreichisches Sozialdrama über eine junge alleinerziehende Mutter, die von ihrer Familie auf Grund von traditionellen Werten verbannt wird und sich nun allein durchs Leben schlagen muss. Für das Drama führte die Regisseurin Hüseyin Tabak Regie, die durch Filme wie „Die Legende vom hässlichen König“ oder „Das Pferd auf dem Balkon“ bekannt wurde.

In die Rolle der toughen Boxerin, die unter dem Namen „Gipsy Queen“ kämpft, schlüft die Schauspielerin Alina Serban. Die Rolle ihres Box-Trainers übernimmt hingegen Tobias Moretti, der zuletzt in den Filmen „Deutschstunde“ und „Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm“ zu sehen war. Der Film „Gipsy Queen“ feierte seine Premiere im Rahmen des Filmfests Hamburg 2019 und lief bereits im Dezember 2019 in Österreich an. Zu uns in die Kinos kommt der Film ab dem 21. Mai 2020.

Wertung Questions?

FilmRanking: 17343 -4898

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Gipsy Queen

Kinostart: 21.05.2020

Deutschland/Österreich 2019

Genre: Drama

Originaltitel: Gipsy Queen

Regie: Hüseyin Tabak

Drehbuch: Hüseyin Tabak

Produktion: Danny Krausz

Kamera: Lukas Gnaiger

Schnitt: Christoph Loidl

Ausstattung: Julia Oberndorfinger, Attila Plangger