Früher Hitchcock-Film, in dem Wortwitz und Überraschungseffekte den Vorrang vor der Wahrscheinlichkeit erhalten.

Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Während des Ersten Weltkriegs im Jahr 1916 reist der Schriftsteller Edgar Brodie als Agent des britischen Geheimdiensts in die Schweiz. Er soll einen deutschen Spionagering ausheben und einen der Agenten töten. Gemeinsam mit seiner Kollegin und Elsa Carrington und einem falschen mexikanischen General, der sich später als Verräter entpuppt, stößt Brodie in einer Schokoladenfabrik auf die Zentrale der Organisation.

Früher Hitchcock-Film, in dem Wortwitz und Überraschungseffekte den Vorrang vor der Wahrscheinlichkeit erhalten.

Kritik

"Geheimagent" ist eine hintergründige Spionagekomödie von Alfred Hitchcock, in der Wortwitz und Überraschungseffekte über der Wahrscheinlichkeit der Story stehen. Virtuos variiert und spielt der Meisterregisseur hier in einem seiner Frühwerke mit den Versatzstücken des Genres und verpackt seinen Plot in das Gewand amerikanischer Screwball-Comedys, in der vor allem Peter Lorre als mexikanischer General den Ton angibt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 28021 -12898

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Geheimagent

Kinostart: nicht bekannt

Großbritannien 1936

Länge: 1 h 23 min

Genre: Thriller

Originaltitel: The Secret Agent

Regie: Alfred Hitchcock

Drehbuch: Charles Bennett

Musik: Louis Levy

Produktion: Michael Balcon

Kamera: Bernard Knowles