Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Bei einem Überfall auf seinen Truck wird der Mann der resoluten Ginny verletzt und fällt als Fahrer aus. Weil C.W., ein Repo-Man der Firma, bei der die beiden ihren Laster auf Raten gekauft haben, auf Rückzahlung drängt, beschließt Ginny, gemeinsam mit der Truckerin Annie selbst Touren zu fahren. Dabei werden die zwei Frauen stets von C.W. und auch von den Gangstern gejagt, die ihr in dem Truck verstecktes Kokain zurückholen wollen. Erst mit Hilfe einiger Kollegen können Ginny und Annie ihre lästigen Verfolger abschütteln.

Kritik

Recht unterhaltsames, komödiantisches Road-Movie, das aber nicht die Klasse von vergleichbaren Filmen wie "Convoy" oder "Trucker" erreicht. 1979 für das amerikanische TV produziert, versucht "Lady Truckers" seine etwas dünne Story durch zahlreiche Einstellungen von auf dem Highway dahindonnernden Lastwagen zu strecken, und so ein wenig tempo- und actionreicher zu wirken. Fans von Harry Dean Stanton ("Alien") werden sich zwar über seine Darstellung des texanischen Geldeintreibers C.W. freuen, dem Film deswegen aber wohl auch nicht zu größerer Mundpropaganda verhelfen.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Flatbed Annie & Sweetie Pie: Lady Truckers

Kinostart: nicht bekannt

USA 1978

Genre: Komödie

Originaltitel: Flatbed Annie & Sweetie Pie: Lady Truckers

Regie: Robert Greenwald

Drehbuch: Robie Robinson

Musik: Don Peake

Produktion: Frank Zerneck

Kamera: William K. Jurgensen