Über lange Jahre weggesperrtes Kriegsdrama, mit dem Stanley Kubrick sein Regiedebüt gab.

Kinostart: nicht bekannt

Frank Silvera
als Sgt. Mac

Paul Mazursky

Paul Mazursky
als Pvt. Sidney

Kenneth Harp
als Lt. Corby

Virginia Leith
als M

Stephen Coit
als Pvt. Fletcher

Handlung

Nach dem Absturz ihres Flugzeugs landen vier Soldaten sechs Meilen hinter der Frontlinie auf feindlichem Gebiet. Um wieder auf sicheres Territorium zu gelangen, planen sie, in der Nacht auf dem Fluss mit einem Floß die Frontlinie zu überqueren. Bis es soweit ist, töten sie ein paar feindliche Soldaten und nehmen ein junges Mädchen gefangen, das ihnen zufällig über den Weg läuft. Dann werden sie eines hochrangigen feindlichen Generals gewahr, der sich in ihrer Nähe aufhält.

Kritik

Mit einem Budget von etwa 33.000 Dollar gedrehtes Langfilm-Regiedebüt von Stanley Kubrick ("2001: Odyssee im Weltraum"), der Zeit seines Lebens nicht müde wurde, den Film als "amateurhaft" zu verdammen. Größtes Manko des bewusst keinem spezifischen Konflikt zuzuordnenden experimentellen Kriegsdramas sind die mitunter hochtrabenden Dialoge, in denen über die Natur des Kriegs sinniert wird. Obwohl bei weitem kein Meisterwerk, lassen sich aber doch Ansätze der späteren Größe Kubricks erkennen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 49751 -19275

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Fear and Desire

Kinostart: nicht bekannt

USA 1953

Genre: Drama

Originaltitel: Fear and Desire

Regie: Stanley Kubrick

Drehbuch: Stanley Kubrick, Howard Sackler

Produktion: Stanley Kubrick

Kamera: Stanley Kubrick

Schnitt: Stanley Kubrick