Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Die 13jährige Joleen bleibt auf Urlaubsreise mit ihrem Vater in dem kleinen Wüstennest Banco in Nevada ohne Benzin hängen. Trotz väterlicher Warnung nimmt das Mädchen Kontakt mit dem ebenso schönen wie unheimlichen Jimmy auf. Nur der tatkräftigen Hilfe des netten Pinky ist es zu verdanken, daß Joleen nicht vergewaltigt wird. Während der Vater damit beschäftigt ist, Benzin zu beschaffen, freundet sich Joleen mit Pinky an. Nachdem innerhalb kurzer Zeit drei Morde geschehen sind, wird Jimmy als Tatverdächtiger verhaftet. Der wahre Mörder ist jedoch Pinky, der nun Joleen bedroht und im letzten Moment vom Althippie Duckett unschädlich gemacht wird.

Ein Mädchen strandet in einem Wüstenkaff und entgeht nur knapp einer Vergewaltigung durch einen Mordverdächtigen. Gelungener Thriller voller fazinierender Bilder.

Kritik

Mit faszinierenden Bildern in einer rauhen, fast trostlosen Landschaft sorgt Regiedebütant Meiert Avis für eine bedrohliche Grundstimmung in diesem recht guten Thriller. Zudem bewirkt das Drehbuch von Autor und Regisseur ("Mein Nachbar der Vampir", "Stephen Kings Es") Tommy Lee Wallace einen sorgfältigen Spannungsaufbau. Dabei greift die Story ungeniert auf häufig benutzte Klischees wie die mordlustigen Hinterwäldler zurück. Die Schauspielercrew, u.a. Drew Barrymore ("E.T.") in ihrer ersten Erwachsenenrolle und Matt Frewer ("Short Time"), machen diese Schwächen allerdings wieder wett. Insgesamt sehr solide Spannungsware für Thrillerfans.

Wertung Questions?

FilmRanking: 11415 -127

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Far from Home

Kinostart: nicht bekannt

USA 1989

Genre: Thriller

Originaltitel: Far from Home

Regie: Meiert Avis

Produktion: Donald P. Borchers