Fortsetzung des siebenfach Oscar-nominierten Kostümdramas "Elizabeth" von 1998, in dem sich Königin Elizabeth I durch politisch instabile Zeiten manövrieren muss.

Kinostart: 20.12.2007

Cate Blanchett

Cate Blanchett
als Elizabeth

Geoffrey Rush

Geoffrey Rush
als Sir Francis Walsingham

Clive Owen

Clive Owen
als Sir Walter Raleigh

Rhys Ifans
als Robert Reston

Jordi Mollà
als Philip II.

Abbie Cornish
als Bess

Samantha Morton
als Mary Stuart

Die Handlung von Elizabeth - Das goldene Königreich

Gegen alle Widerstände gelang es Elizabeth I (Cate Blanchett), den Thron Englands zu besteigen und Herrscherin des größten Weltreichs des 16. Jahrhunderts zu werden. Aber der spanische König Philip II (Jordi Mollà) will mit seiner Armada den Katholizismus wiederherstellen. Während der Kriegsvorbereitungen gegen ihn verliebt sich Elizabteh in Sir Raleigh (Clive Owen), darf ihren Gefühlen aber nicht nachgeben. Ihr Vertrauter Walsingham (Geoffrey Rush) identifiziert derweil Verrät am eigenen Hof.

Neun Jahre nach dem siebenfach oscarnominierten Überraschungserfolg legt Originalregisseur Shekhar Kapur ("Die vier Federn") die überfällige Fortsetzung nach. Erlesene Bilder und exquisite Darstellerleistungen führen in eine düstere Epoche, in der tödliche Intrigen an der Tagesordnung sind.

Den Thron hat Elizabeth I gegen alle Widerstände bestiegen, nun muss sie sich als Regentin des größten Weltreichs des größten Weltreichs des 16. Jahrhunderts behaupten. Der spanische König Philip II trachtet unverhohlen nach ihrem Thron. Während die Königin sich auf den Krieg mit Spanien vorbereitet, kann Elizabeth sich ihrer Gefühle für Sir Walter Raligh nicht erwehren, ohne ihnen nachgeben zu dürfen. Zugleich macht ihr engster Vertrauter Walsingham Verräter am eigenen Hof aus, darunter Elizabeth' Cousine Mary Königin von Schottland.

Den Thron hat Elizabeth I gegen alle Widerstände bestiegen, nun muss sie sich als Regentin des größten Weltreichs des 16. Jahrhunderts behaupten. Der spanische König Philip II trachtet unverhohlen nach ihrem Amt. Während die Königin sich auf den Krieg mit Spanien vorbereitet, kann Elizabeth sich ihrer Gefühle für Sir Walter Raleigh nicht erwehren, ohne ihnen nachgeben zu dürfen. Zugleich macht ihr engster Vertrauter Walsingham Verräter am eigenen Hof aus, darunter Elizabeths Cousine Mary, Königin von Schottland.

Kritik zu Elizabeth - Das goldene Königreich

Mit geradezu royaler Gelassenheit beherrscht Cate Blanchett Shekhar Kapurs ebenso aufwändiges wie stimmiges Historienspektakel.

1998 war das Jahr des Durchbruchs für Cate Blanchett, als sie als "Elizabeth" Kritiker und Publikum auf den Filmfestspielen von Venedig begeisterte. Dort wurde sie jüngst für ihren Part des Bob Dylan in "I'm Not There" als beste Schauspielerin ausgezeichnet und zudem - wie auf den Filmfest Toronto auch - als regierende (Film-)Königin von "Elizabeth: The Golden Age" gefeiert. Wie die Monarchin, die sie hier zum zweiten Mal verkörpert, hat sie Stehvermögen bewiesen, sich durchgesetzt und behauptet. Nicht zuletzt ein Verdienst von Regisseur Shekhar Kapur, der sich nach seinem etwas unglücklichen Remake von "Die vier Federn" wieder in guter Form befindet. Hatte er sein Original vom Werden und Wesen der jungfräulichen Monarchin formal wie inhaltlich noch überaus streng gehalten, gibt er sich hier leichter, verspielter und zielt dabei eindeutig auf breitere Zuschauerschichten - sprich neben historischen Fakten kommen diesmal vermehrt Romanzen, Intrigen und Action zum Tragen.

Im England des Jahres 1585 sieht sich die Königin von zahlreichen Feinden umgeben. Die Katholiken wollen Elizabeths Cousine Maria Stuart - eisig: Samantha Morton - auf dem Thron installieren und besitzen in Philip II. von Spanien einen mächtigen Verbündeten. Zudem macht ihr der Umstand zu schaffen, dass sie immer noch keinen Thronfolger zur Welt gebracht hat. Ihr loyaler Berater Sir Francis Walsingham - wieder souverän von Geoffrey Rush gespielt - drängt zur Heirat, Kandidaten aus den Adelshäusern Europas sprechen stotternd vor. Dabei hat Elizabeth längst ihr Herz verloren, höchst unstandesgemäß an den Entdecker Walter Raleigh, den ein stoppelbärtiger, verwegen dreinblickender Clive Owen in bester Piraten- und Casanova-Manier gibt. Aus Gründen der Staatsraison muss die Königin jedoch Contenance bewahren und sich mit einem Kuss zufrieden geben, ehe sie im silberner Jeanne-d'Arc-Rüstung hoch zu Schimmel ihre Truppen zum mutigen Kampf aufruft.

Bestechend in Sachen Produktions- und Kostümdesign, verblüffend im perfekten Mix aus computeranimierten und realen Bildern (Kamera: Remi Adefarasin) lässt Kapur Englands "goldenes Zeitalter" wiederauferstehen. Verschwörer huschen durch finstere Gänge, in feuchten Kellern drehen Kerkermeister lustvoll die Streckbank, mit geblähten Segeln strebt die spanische Armada gegen Britanniens Küste, derweil der debile Philip ewig Gebete murmelnd vom Himmel auf Erden träumt. Ein "Schaustück" erster Garnitur bekommt man geboten, royal getragen von Cate Blanchett, die trotz vielfachem Kleider- und Perückenwechsel stets das Zepter fest in der Hand (be)hält und den Film nach Belieben beherrscht. Pompös schwillt der streckenweise aufdringliche Soundtrack zum Finale hin an, krachend reißen die Kanonenkugeln Löcher in spanische Bordwände, stolz wehen englische Fahnen im Wind. Britannia rules the waves, Ms. Blanchett the silver screen. Die Aussichten auf den geplanten dritten Teil der "Elizabeth"-Saga stehen wohl gut. geh.

Wertung Questions?

FilmRanking: 8190 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Elizabeth - Das goldene Königreich
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: 20.12.2007

Frankreich/Großbritannien 2007

Länge: 1 h 55 min

Genre: Drama

Originaltitel: Elizabeth: The Golden Age

Regie: Shekhar Kapur

Drehbuch: Michael Hirst, William Nicholson

Musik: Craig Armstrong, A. R. Rahman

Produktion: Michael Hirst, Jonathan Cavendish

Kostüme: Alexandra Byrne

Kamera: Remi Adefarasin

Schnitt: Jill Bilcock

Ausstattung: Guy Dyas

Website: http://www.elizabeth-film.de