Sir Alec Guinness beraubt die Bank von England.

Kinostart: nicht bekannt

Alec Guinness
als Holland

Alfie Bass
als Shorty Fisher

Stanley Holloway
als Alfred Pendlebury

John Gregson
als Farrow

Sid James
als Lackery

Audrey Hepburn
als Chiquita

Marjorie Fielding
als Mrs. Chalk

Edie Martin
als Miss Evesham

Clive Morton

Ronald Adam

Handlung

Bankangestellter Henry Holland überwacht die Transporte von Goldbarren der Bank von England. Seit Jahren hat er Pläne für einen großen Coup. Als er befördert werden soll, scheinen sie sich in nichts aufzulösen. Da kommt ihm Nachbar Alfred Pendlebury recht, der Briefbeschwerer aus Metall herstellt. In seiner Werkstatt werden die Goldbarren zu handlichen Eiffeltürmen gegossen und als scheinbare Souvenirs nach Frankreich verschickt. Der Coup gelingt, doch dann werden die Türmchen an ahnungslose Schülerinnen verkauft...

Kritik

Eine der erfolgreichen Gaunerkomödien aus der Glanzzeit der britischen Ealing-Studios ("Ladykillers"). Regisseur Charles Crichton ("Ein Fisch namens Wanda") inszeniert temporeich und mit famoser Besetzung. Höhepunkt ist eine aberwitzige Verfolgungsjagd. Hauptdarsteller Sir Alec Guinness (1914-2000) wurde 1952 für den Oscar nominiert. Der Film wurde mit dem Oscar für das Beste Adaptierte Drehbuch (T.E.B. Clarke) ausgezeichnet. In der Schlussszene hat Audrey Hepburn einen Kurzauftritt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 43913 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Einmal Millionär sein

Kinostart: nicht bekannt

Großbritannien 1951

Länge: 1 h 22 min

Genre: Komödie

Originaltitel: The Lavender Hill Mob

Regie: Charles Crichton

Drehbuch: T. E. B. Clarke

Musik: Georges Auric

Produktion: Michael Balcon

Kostüme: Anthony Mendleson

Kamera: Douglas Slocombe

Schnitt: Seth Holt