Melodramatischer Stummfilm von Alfred Hitchcock, der zumindest visuell einige Akzente setzen kann.

Kinostart: nicht bekannt

Isabel Jeans
als Larita Filton

Franklin Dyall
als ihr Ehemann

Eric Bransby Williams
als Claude Robson

Ian Hunter

Robert Irvine
als John Whittaker

Violet Farebrother
als Mrs. Whittaker

Frank Elliott
als Colonel Whittaker

Handlung

Die unglücklich mit dem Alkoholiker Aubrey verheiratete Larita wird von ihrem Gatten beschuldigt, eine Affäre mit dem Maler Claude zu haben. Claude nimmt sich das Leben, weil Larita Aubrey nicht verlassen will und hinterlässt ihr sein Vermögen. Von Aubrey trotzdem vor das Scheidungsgericht gezerrt, wird Larita dort schuldig gesprochen und die Ehe geschieden. Sie begibt sich nach Frankreich, wo sie unter neuem Namen den reichen John kennenlernt. Der hält schon bald um ihre Hand an, ohne etwas von ihrer Vergangenheit zu ahnen.

Kritik

Auf der Basis des gleichnamigen Theaterstücks von Noel Coward entstandenes Stummfilmmelodram. Die in der Welt der Reichen angesiedelte Geschichte wirkt nicht zuletzt aufgrund der Behandlung längst vergangener gesellschaftlicher Zwänge und Konventionen etwas angestaubt. Nachwuchsregisseur Alfred Hitchcock lässt aber dennoch durch geschickte Montage und die außergewöhnliche Kameraarbeit erahnen, dass er für Größeres bestimmt ist.

Wertung Questions?

FilmRanking: 4456 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Easy Virtue

Kinostart: nicht bekannt

Großbritannien 1928

Genre: Drama

Originaltitel: Easy Virtue

Regie: Alfred Hitchcock

Drehbuch: Eliot Stannard

Produktion: Michael Balcon

Kamera: Claude L. McDonnell

Schnitt: Ivor Montagu