Kinostart: nicht bekannt

Eli Roth

Eli Roth
als B

Henry Thomas

Henry Thomas
als Josh Petri

Rachael Murphy
als Lila Kis

Carmen Chaplin
als Romy Bardoc

Reshad Strik
als Marcus Reed

Kevin Corrigan
als Davis

Ben DiGregorio
als Olts Cameraman

Alyssa Sutherland
als Claire

Handlung

Vor langer Zeit wurde in Rumänien die Zigeunerin Matya erst von einem Dämon schwanger und dann von einem zornigen Bauernmob ermordet. Im frühen 20. Jahrhundert will man in Bukarest einen Stummfilm darüber drehen, kommt aber nicht weit. Knapp 80 Jahre später reist aus Hollywood der Jungregisseur Marcus Reed herbei und startet einen zweiten Versuch. Bald wird Reed von mysteriösen Visionen heimgesucht, auch steht die Produktion von vorn herein unter keinem guten Stern. Als es am Drehort zu Todesfällen kommt, greift Panik um sich.

US-Regisseur Reed (Reshad Strik) will in Rumänien einen Horrorfilm drehen, doch gerät bereits die Produktion zum Horrortrip. Effektvolles Low-Budget-Remake eines J-Horror-Klassikers.

Kritik

Chinas Filmemacher Fruit Chan ("Dumplings") betritt westlichen Boden mit einem in Rumänien gefertigten und südafrikanisch co-produzierten Remake eines japanischen Horrorfilms (des ersten von "Ring"-Regisseur Hideo Nakata), und Hollywood-Kollege Eli "Hostel" Roth greift ihm als prominenter Nebendarsteller unter die Arme - wenn das kein perfektes Beispiel für modernen Multikultourismus ist. Der schleichende Schrecken des Originals funktioniert unter solchen Bedingungen so lala, doch für effektvolles Gemetzel ist gesorgt.

Wertung Questions?

FilmRanking: 27106 -1380

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Don't Look Up

Kinostart: nicht bekannt

Japan/Südafrika 2009

Genre: Horror

Originaltitel: Don't Look Up

Regie: Fruit Chan

Drehbuch: Hiroshi Takahashi

Musik: Tony Humecke

Produktion: Yôko Asakura, Anant Singh, Brian Cox

Kamera: Poon Hang-Sang

Schnitt: Chris Wright

Ausstattung: Marc Greville-Masson