Kinostart: nicht bekannt

William Hurt

William Hurt
als Professor Will Esterhuyse

Jonny Lee Miller

Jonny Lee Miller
als Michael Young

Chiwetel Ejiofor

Chiwetel Ejiofor
als Thabo Mbeki

Amelia Bullmore
als Gill

Clarke Peters
als Nelson Mandela

Timothy West
als P.W. Botha

Derek Jacobi
als Rudolf Agnew

Handlung

Südafrika 1985. Nur mit brutaler Polizeigewalt kann die rassistische weiße Regierung des Landes die Unruhen der schwarzen Bevölkerungsmehrheit unterdrücken. Der Zusammenbruch des Staates droht, und weil britische Firmen ihre Investitionen gefährdet sehen, soll Unterhändler Young Kontakt zum ANC aufnehmen, um Sicherheiten auszuhandeln. Zusammen mit Philosophieprofessor Esterhuyse holt er den als Terroristen diffamierten Thabo Mbeki an den Verhandlungstisch. Und den inhaftierten Nelson Mandela.

Als in Südafrika Mitte der 80er Jahre Rassenunruhen ausbrechen, holt die Apartheid-Regierung inoffiziell ANC-Führer an den Verhandlungstisch und stellt ihnen eine Falle nach der anderen. Authentische, starbesetzte Geschichtsstunde für denkende Menschen.

Kritik

Pete Travis steigt nach dem Actionthriller "8 Blickwinkel" ins seriöse Dramafach ein und liefert mit stark ausgeprägtem Realismus und vielen (britischen) Charakterköpfen - William Hurt ("Gorky Park"), Chiwetel Ejiofor ("Redbelt"), Johnny Lee Miller ("Hackers") - eine bewegende Geschichtsstunde über den Anfang vom Ende der Apartheid in Südafrika. Das Politdrama mit Thrillerqualitäten jongliert mit diversen Plotsträngen und erlaubt nach intriganten Fallen der Geheimdienste den Triumph der Freiheit.

Wertung Questions?

FilmRanking: 36197 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Die Mandela-Verschwörung

Kinostart: nicht bekannt

Großbritannien 2009

Genre: Thriller

Originaltitel: Endgame

Regie: Pete Travis

Produktion: Hal Vogel

Kamera: David Odd

Schnitt: Clive Barrett

Ausstattung: Chris Roope