Kinostart: 01.12.1994

Die Handlung von Der Kongreß der Pinguine

Ein Sommerabend in der Stadt. Lärm und drückende Hitze. Der Filmerzähler zappt sich durch die Fernsehkanäle und schläft ein... Eine riesige Eiswüste unbekannt, real und fiktiv zugleich. Pinguine nähern sich, beharrlich in schier endlosen Reihen. Der Träumer begreift: Hier versammelt sich der Kongreß der Pinguine.

Engagierte Dokumentation über das Leben der Pinguine in der Antarktis. In prächtigen, nie zuvor gesehenen Naturaufnahmen wird ihr Tagesablauf und Überlebenskampf in einer vom Menschen bereits gezeichneten Umwelt beschrieben.

Kritik zu Der Kongreß der Pinguine

Hans-Ulrich Schlumpfs Dokumentation "Der Kongreß der Pinguine" zeigt eindrucksvoll das Leben der Pinguine in der Antarktis. In prächtigen, nie zuvor gesehenen Naturaufnahmen zeigt er ihren Tagesablauf und Überlebenskampf in der vom Menschen nicht mehr unberührten Umgebung.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Der Kongreß der Pinguine
  • FSK ab 6 freigegeben

FSK: ab 6

Kinostart: 01.12.1994

Schweiz 1994

Länge: 1 h 31 min

Genre: Doku

Originaltitel: Der Kongreß der Pinguine