Kinostart: nicht bekannt

Burt Lancaster

Burt Lancaster
als Ben Zachary

Audrey Hepburn

Audrey Hepburn
als Rachel Zachary

Audie Murphy
als Cash Zachary

Lillian Gish
als Mattilda Zachary

John Saxon
als Johnny Portugal

Doug McClure
als Andy Zachary

Charles Bickford
als Zeb Rawlins

Albert Salmi
als Charlie Rawlins

Joseph Wiseman
als Abe Kelsey

Die Handlung von Denen man nicht vergibt

Texas 1870. Auf der Farm der Zacharys lebt Witwe Mattilda mit ihren Kindern Ben, Cash, Andy und Rachel. Der halbverrückte Abe Kelsey verbreitet das Gerücht, Rachel sei ein Indianermädchen. Als die Kiowas auftauchen und Rachel reklamieren, verhindert der heimlich in Rachel verliebte Ben, der nun ungenierter sein kann, ihre Auslieferung. Bei der Belagerung des Blockhauses kommt Mattilda ums Leben, das Haus wird zerstört, aber die Indianer ziehen ab.

Kritik zu Denen man nicht vergibt

John Hustons Western gehört zu den ungewöhnlichsten des Genres. Er vermengt die Themen Last der Vergangenheit, das Motiv rassistischer Vorurteile und im Dialog biblische Bezüge aus dem Alten Testament. Berühmt wurden einige surrealistische Szenen: Mattilda lässt ein Klavier nach draußen schleppen und will die Kiowas mit Mozart erschrecken; Unheilsbote Abe reitet im Sandsturm zwischen Kakteen. Die Hütte der Zacharys, einer der teuersten Sets der Filmgeschichte, ist in einen Erdwall gebaut.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Denen man nicht vergibt
  • FSK ab 12 freigegeben

FSK: ab 12

Kinostart: nicht bekannt

USA 1960

Länge: 2 h 1 min

Genre: Western

Originaltitel: The Unforgiven

Regie: John Huston

Drehbuch: Ben Maddow

Musik: Dimitri Tiomkin

Produktion: James Hill

Kamera: Franz Planer