Deutsches Drama über das Finden des eigenen Lebensweges.

Kinostart: 06.02.2020

Die Handlung von Das freiwillige Jahr

Was soll oder will ich eigentlich nach dem Abitur machen? Diese Frage stellen sich wohl viele nach erfolgreichem Schulabschluss. Bei Jette (Maj-Britt Klenke) geht es zunächst um das Soll, denn sie selbst hat gar keine Chance sich Gedanken über ihr weiteres Leben zu machen. Ihr Vater Urs (Sebastian Rudolph) hat bereits ganz genau geplant, wie es mit Jette weitergehen soll. Zunächst erstmal ein FSJ in Costa Rica. Bloß nicht in der ostwestfälischen Pampa versauern. Und natürlich auch in einem Krankenhaus, denn vielleicht könnte sie ja mal in die Fußstapfen ihres Vaters treten und Medizin studieren. Aber was will Jette eigentlich? Erst kurz vor ihrem Abflug beginnt die junge Frau über ihre eigenen Wünsche nachzudenken. Viel Zeit bleibt ihr jedoch nicht, denn bevor sie überhaupt den Flughafen erreichen, ereignen sich ungeahnte Dinge. Ihr alkoholabhängiger Onkel (Stefan Stern) reagiert nicht mehr auf Anrufe und scheint kurz vor der nächsten Katastrophe zu stehen und dann taucht auch noch ihr Ex-Freund Mario (Thomas Schubert) auf, mit dem sie gerade erst wegen Costa Rica Schluss gemacht hat. Wie wird sich Jette wohl in diesem ganzen Chaos entscheiden?

Das freiwillige Jahr - Ausführliche Kritik

„Das freiwillige Jahr“ ist ein Film, der wohl vielen jungen Menschen aus der Seele spricht. Die Frage danach, was man nach dem Abitur machen will, ist für die meisten nicht so schnell zu beantworten. Was sie hingegen machen sollen, das wissen ihre Eltern immer schon ganz genau. Der Film „Das freiwillige Jahr“ von Ulrich Köhler („Bungalow“) und Henner Winckler („Lucy“, „Klassenfahrt“) zeigt den Weg Jettes, die nach einem chaotischen Hin und Her doch irgendwie ihren eigenen Weg im Leben findet. In der Rolle der Jette ist Schauspielerin Maj-Britt Klenke zu sehen, die mit „Das freiwillige Jahr“ ihr Film-Debüt gibt. Sebastian Rudolph, der ihren Vater Urs spielt, ist hingegen schon ein alter Hase im Geschäft und könnte den meisten aus der erfolgreichen Netflix Serie „Dark“ bekannt sein.

„Das freiwillige Jahr“ ist ab dem 06. Februar 2020 in den deutschen Kinos zu sehen.

Wertung Questions?

FilmRanking: 208 +10

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
3
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Kinostart: 06.02.2020

Deutschland 2019

Länge: 1 h 26 min

Genre: Drama

Originaltitel: Das freiwillige Jahr

Drehbuch: Ulrich Köhler, Henner Winckler

Website: http://grandfilm.de/das-freiwillige-jahr