Bitteres, auch witziges Drama um einen Mittdreißiger, der noch bei seinen Eltern lebt.

Kinostart: nicht bekannt

Jordan Gelber
als Abe

Selma Blair

Selma Blair
als Miranda

Christopher Walken

Christopher Walken
als Jackie

Donna Murphy
als Marie

Justin Bartha
als Richard

Mia Farrow
als Phyllis

Aasif Mandvi
als Mahmoud

Zachary Booth
als Justin

Di Quon
als Bedienung

Peter McRobbie
als Arnie

Mary Joy
als Lori

Lee Wilkof
als Phil

Tyler Maynard
als Jiminy

Die Handlung von Dark Horse

Abe ist ein introvertierter, einsamer Mittdreißiger, der für seinen Vater arbeitet und noch im Haus seiner Eltern wohnt. Seine einzige Leidenschaft ist das Sammeln von Spielzeug. Eines Tages entschließt er sich schließlich, etwas gegen sein Loser-Image zu tun. Er beginnt Miranda den Hof zu machen, einer jungen Frau, die nach einer gescheiterten Literatenkarriere ins alte Viertel zurückgekehrt ist. Eher aus Verzweiflung denn aus Liebe willigt sie ein, Abe zu heiraten. Ein Riesenfehler, wie sich schnell herausstellt.

Kritik zu Dark Horse

Wieder einmal wirf Todd Solondz ("Happiness") einen Blick in die ganz "normale", vermeintlich heile amerikanische (Vorstadt-)Welt. Um einen Mann, der nie wirklich erwachsen geworden ist, geht es diesmal, um restriktive Eltern, latente Unterdrückung, nicht ausgelebte Sexualität und geplatzte Träume. Mia Farrow und Christopher Walken brillieren als Horroreltern, eine Klasse für sich ist TV-Routinier Jordan Gelber ("Boardwalk Empire", "Law & Order") als deren pummeliger, lebensunfähiger Sohn.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Dark Horse

Kinostart: nicht bekannt

USA 2011

Genre: Drama

Originaltitel: Dark Horse

Regie: Todd Solondz

Drehbuch: Todd Solondz

Produktion: Ted Hope, Derrick Tseng

Kamera: Andrij Parekh

Schnitt: Kevin Messman

Ausstattung: Alex DiGerlando