Kinostart: nicht bekannt

Handlung

Brian kehrt nach Jahren Aufenthalt in einer psychiatrischen Heilanstalt zurück an seine High School, wo er von allen als Außenseiter behandelt wird. Er empfindet Sympathie für Paula, deren Freund Dwight vor Eifersucht kocht. Plötzlich beginnt eine Serie von Morden, und Dwight findet sofort einen Verdächtigen: Brian. Der Außenseiter flieht zu Paula und kann sie überzeugen, daß Dwight der wahre Killer ist. Paula wird Zeuge, wie der Lehrer Glynn von einem Axthieb getötet wird. Der Täter ist Brian, der schließlich von Dwight in der Schulwerkstatt zur Strecke gebracht wird.

Horrorschocker mit irrem Mörder, der sich zunächst das Vertrauen eines Mädchens erschleichen kann, schließlich aber doch als blutrünstiger Schurke entlarvt wird.

Kritik

Ein weiterer in einer langen Serie von Slasher-Filmen, die alle durch den ersten Teil von "Freitag der 13." ausgelöst wurden und sich, soweit sie gut gemacht sind, nahezu ungebrochener Beliebtheit erfreuen. Diesmal wird das Motiv vom Terror an der Highschool gekonnt variiert, die Story leistet sich gleich mehrere unerwartete Wendungen und zeigt Einfallsreichtum bei den makabren Mordszenen. Das auffällig gestaltete Cover wird ein übriges zum Erfolg des Schockers bei den Horrorfans tun.

Wertung Questions?

FilmRanking: 6910 -971

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Cutting Class

Kinostart: nicht bekannt

USA 1988

Genre: Horror

Originaltitel: Cutting Class

Regie: Rospo Pallenberg

Produktion: Rudy Cohen