Das perfekte Geheimnis - auf KINO&CO

Kinostart: 07.01.1988

Die Handlung von Creepshow - Kleine Horrorgeschichten

Ein kleiner Junge wartet begierig auf das neue "Creepshow"-Comicheft, um sich in Horrorgeschichten zu vertiefen. In der ersten rächt ein Holzindianer den Mord an einem alten Ehepaar. In der zweiten attackiert eine Art Ölteppich vier Teenager auf einem Floß. Story Nummer 3 erzählt von einem hartnäckigen Anhalter, den eine Frau mit ihrem Wagen mehrfach überrollt, und der trotzdem immer wieder auftaucht.

Ein Junge wartet auf das neue "Creepshow"-Comicheft, um sich in Horrorgeschichten zu vertiefen. In der ersten rächt ein Holzindianer den Mord an einem alten Ehepaar. In der zweiten attackiert eine Art Ölteppich vier Teenager auf einem Floß. Story Nummer 3 erzählt von einem hartnäckigen Anhalter, den eine Frau mit ihrem Wagen mehrfach überrollt. Die Storys dieses Nachfolgefilms zu "Eine unheimlich verrückte Geisterstunde" stammen wieder von Horrormeister Stephen King, der in der dritten Episode selbst kurz auftritt.

Kritik zu Creepshow - Kleine Horrorgeschichten

Alle drei Horrorstories dieses Nachfolgefilms zu "Eine unheimlich verrückte Geisterstunde" stammen wieder von Horrormeister Stephen King, der in der dritten Episode selbst kurz auftritt. "Creepshow 1"-Regisseur George A. Romero hat das Drehbuch verfaßt, sein langjähriger Kameramann Michael Gornick Regie geführt. Anders als im Kino wird der schaurige Gruselcocktail auf Video bei Horrorfans bestens ankommen. Sichere Umsatzerwartung.

Wertung Questions?

FilmRanking: 14253 >99

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Creepshow - Kleine Horrorgeschichten
  • FSK ab 18/Keine Jugendfreigabe

FSK: ab 18

Kinostart: 07.01.1988

USA 1986

Länge: 1 h 29 min

Genre: Horror

Originaltitel: Creepshow 2

Regie: Michael Gornick

Drehbuch: George A. Romero

Musik: Rick Wakeman

Produktion: David Ball

Kamera: Tom Hurwitz, Dick Hart