Erster Kinofilm zur beliebten Jugendbuchreihe mit Emma Schweiger als Titelheldin und Vater Til in einer Nebenrolle: Conni kämpft für einen misshandelten Hund.

Kinostart: 18.08.2016

Emma Schweiger

Emma Schweiger
als Conni

Heino Ferch

Heino Ferch
als Direktor Möller

Oskar Keymer

Oskar Keymer
als Paul

Kim Bitter
als Annette

Iris Berben
als Marianne

Ken Duken
als Jürgen

Ben Knobbe
als Jakob

Rafael Koussouris
als Yasin

Kurt Krömer
als Zoofachverk

Marc Anthony Riedel
als Tim

Mik Dankou
als Mojo

Lui Eckart
als Mark

Sofia Bolotina
als Janette

Antonie Lawrenz
als Anna

Alix Heyblom
als Billi

Til Schweiger
als Chief-Mann

Anneke Kim Sarnau
als Frau Lindmann

Handlung

Millionen von Kindern haben ihre Geschichten gelesen, jetzt kommt sie endlich ins Kino. Emma Schweiger ist Conni!

Die 12-Jährige ist abenteuerlustig, ganz schön schlau und hat einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit. In der neuen Schule machen ihr die zickigen Klassenkameradinnen und der fiese Rektor das Leben schwer.

Zum Glück schenkt Oma Marianne (Iris Berben), die einen Gnadenhof betreibt, ihr einen zugelaufenen Hund namens Frodo. Der weicht ihr nicht mehr von der Seite.

Dumm nur, dass er eigentlich Schuldirektor Möller gehört. Dieser will den Vierbeiner für eine Werbekampagne zurück haben: Frodo soll das Aushängeschild einer Hundefutter-Marke werden, und dafür misshandelt Möller das Tier sogar! Doch dabei schauen Conni und ihre Freunde keine Sekunde länger zu.

Seit 1992 sind über 75 Bände der beliebten Kinderbuchreihe um Conni erschienen. Emma Schweiger ist perfekt als Heldin, ungekünstelt und natürlich, und mit ihrem Herz für die Schwächeren ein Vorbild.

Ihre Clique ist wie ein Querschnitt aus dem richtigen Leben: schlaue Technik-Freaks, ängstliche Kids, die Hindernisse überwinden müssen, zickige Teenies, die im Grunde auch nur dazugehören wollen.

Conni lädt alle ein, Teil des Abenteuers zu sein, auch die Zuschauer! Für witzige Szenen sorgen Heino Ferch als verpeilter Direktor und Kurt Krömer als Fachverkäufer für Zoobedarf.

Natürlich ist auch Emma Schweigers Papa Til am Start. Er hat co-produziert und spielt auch eine kleine Rolle in Franziska Buchs wundervollem Familienabenteuer.

Kritik

Franziska Buchs Verfilmung der populären Kinderbuchreihe wird von Emma Schweiger sympathisch-natürlich getragen.

Seit ihrem Debüt in Papa Schweigers "Zweiohrküken" und nach "Kokowääh 1&2" und "Honig im Kopf" spielt Tochter Emma wieder zusammen mit Vater Til. Der koproduzierte auch und liefert einige zurückgenommene Gastauftritte: als Chief-Mann und als Werbeaufsteller, als Pappkamerad.

Im Zentrum steht die zwölfjährige, abenteuerlustige Conni, die einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit hat. Nach den Sommerferien in der neuen Schule kommt es dick: Der beste Freund lässt sie hängen, die Klassenkameradinnen sind zickig und der fiese Rektor Möller (Heino Ferch) hasst Kinder. Einziger Trost: Oma Marianne (Iris Berben), die einen Gnadenhof betreibt, schenkt ihr einen zugelaufenen Hund namens Frodo. Wegen einer Hundehaarallergie des Bruders darf sie ihn nicht behalten, und Möller ist ängstlich darauf bedacht, ihn zurückzubekommen: Frodo hat einen Wettbewerb gewonnen, der seinem Herrchen einen lukrativen Werbevertrag beschert. Doch Möller behandelt das Tier schlecht, und das lassen Conni und ihre Freunde keine Sekunde zu.

Sympathisch und natürlich ist Emma Schweiger die perfekte Identifikationsfigur, mit ihrem Eintreten für Schwächere ein Vorbild und moralische Instanz - auch wenn der Weg zum Ziel manchmal nicht ganz korrekte Methoden erfordert und schon mal einen Konflikt mit dem geliebten (Film)Papa heraufbeschwört. Conni eint die Clique aus verschiedenen archetypischen Charakteren wie Angsthase, Aufschneider, Technikfreak oder Zicke. Lacher ernten die comichaft-überzeichneten Figuren von Heino Ferch als boshaftem Direktor und Kurt Krömer als Zoo-Fachverkäufer. Die Familie ist hochkarätig mit Ken Duken, Anneke Kim Sarnau und Iris Berben besetzt. Ein knallbuntes Farbkonzept taucht die ländliche Idylle in eine zeitlose, märchenhafte Atmosphäre, untermalt vom stimmigen Soundtrack. Was nicht heißt, das gesellschaftliche Probleme wie Mobbing oder drohende Insolvenz außen vor bleiben.

Über 75 Bände der beliebten Kinderbuchreihe von Dagmar Hoßfeld sind seit 1992 erschienen. Kinderfilm-Expertin Franziska Buch ("Emil und die Detektive", "Bibi Blocksberg") legt einen temporeichen Gute-Laune-Film für Kinder und Jugendliche vor, eine Hommage auf Zusammenhalt und Solidarität. Beim Sequel "Conni & Co - Rettet die Kanincheninsel" führt Til Schweiger Regie. boe.

Wertung Questions?

FilmRanking: 1801 +10

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Kinostart: 18.08.2016

Deutschland 2016

Länge: 1 h 44 min

Genre: Komödie

Originaltitel: Conni & Co

Regie: Franziska Buch

Drehbuch: Vanessa Walder

Musik: Martin Todsharow, Youki Yamamoto

Produktion: Sigi Kamml, Christian Popp

Kostüme: Gabriela Reumer

Kamera: Konstantin Kröning

Website: http://www.conniundco.de

Newsletter

Hol' dir jetzt den KINO&CO Newsletter!
Der schnelle Überblick über unsere Blockbuster und Top-Gewinnaktionen der Woche.