Kinostart: nicht bekannt

Die Handlung von Comme un poisson hors de l'eau

Ein Gangster-Trio angeführt von BB sucht sich am Flughafen ihr Opfer, der Strohmann für einen Deal mit einem millionenschweren Fisch werden soll. Es trifft den unscheinbaren Melvin, der eigentlich auf die Frau seiner Träume wartet, die ihm heiße Liebesbriefe schickte, die in Wahrheit aber von BB stammen. Bevor es zur großen Transaktion kommen kann, müssen die wenig geschickten Gangster aber erst den Fisch aus dem Aquarium im schwer bewachten Hotelzimmer des Besitzers klauen, was gerade so gelingt. Ein finales Shootout kostet eine Menge Beteiligten das Leben.

Kritik zu Comme un poisson hors de l'eau

Die französische Kinoproduktion kommt als hippe schwarze Gangster-Comedy mit schrägen Typen in schöner Optik daher, doch zünden die Gags nicht immer und auch die Handlung poltert etwas unmotiviert und unbeholfen wie die Gangster (darunter Tscheky Karyo aus "Nikita" und "Dobermann") dahin. Die sehr schöne Besetzung wird komplettiert mit Monica Bellucci ("Dobermann") und Dominique Pinon ("Delicatessen"). Nette Franko-Ergänzung des bereits recht ausgenudelten Genres.

Wertung Questions?

Filmwertung

Redaktion
-
User
-
Deine Wertung

Action

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Humor

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Gefühl

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Spannung

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Anspruch

Red.
-
User
-
Deine Wertung

Info

Plakat des Films: Comme un poisson hors de l'eau

Kinostart: nicht bekannt

Frankreich 1999

Genre: Komödie

Originaltitel: Comme un poisson hors de l'eau

Regie: Hervé Hadmar

Drehbuch: Michel Muller, Christophe Bergeronneau, Philippe Haïm

Produktion: Stéphane Tavenas

Kamera: Jacques Boumendil

Schnitt: Olivia Sibourd-Baudry

Ausstattung: Jean-Francois Rebillard